Dessert
Dips
Haltbarmachen
Herbst
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwetschgenmus mit Tonkabohne

köstliche, aromatische Basis für Desserts, Eiscremes, Pralinen, Espumas, Füllung für Pfannkuchen, und, und, und.....

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.09.2009



Zutaten

für
1 kg Zwetschgen
200 g Zucker
200 ml Rotwein, trocken
1 Tonkabohne(n)
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwetschgen entkernen und halbieren. Die Tonkabohne fein reiben.

Alle Zutaten zusammen aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze ca. 1 Stunde einkochen. Zwischendurch fein pürieren.

Noch heiß in Twist-Off-Gläser füllen und auf dem Kopf stehend auskühlen lassen.

Wer auf eine attraktive Farbe Wert legt, kann ca. 1 EL Zitronensäure zugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kittybo

Tolles Rezept :-) Eine Anregung habe ich, da Zitronensäure sehr bedenklich ist: besser Saft und Schale einer Zitrone nehmen. Vielen Dank für das Rezept.

08.09.2016 10:16
Antworten
kartoffelhexe

Hallo, ist bei mir zwar leider kein Mus geworden..... Aber als feine Soße zu Eis oder Grießpudding: Einfach köstlich!!!! Viele Dank Kartoffelhexe

19.08.2015 18:53
Antworten
Harzdame

Hallo bushcook, Habe gestern das Mus gemacht und natürlich heute gleich genascht. Einfach klasse! Schöne Idee mit dem Rotwein und der Tonkabohne. Danke! Von mir 5***** ! Liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

06.09.2013 11:47
Antworten
knusperelfe

Hallo, nachdem ich im TK noch Zwetschgen gefunden hatte habe ich gerade das Mus gekocht. Da es für Menschen gedacht ist die keinen Alkohol geniessen dürfen, habe ich Traubensaft und entsprechend weniger Zucker verwendet. Ich hab mich mal an Zwetschgen überfuttert und mag sie daher nicht mehr so wirklich, aber beim Abschmecken fand auch ich das Mus sehr lecker. Gruß Knusper

21.04.2013 14:05
Antworten
Tamlo

Selten ein so leckeres Mus gegessen, schmeckt fantastisch zu Vanilleeis und Panna Cotta!

11.01.2012 09:37
Antworten
Habanera_Chocolate

Sorry für die doofe Frage, aber wo kauft ihr Tonkabohnen ? Mir sind die irgendwie noch nirgends untergekommen und nachdem ich die mal probiert habe und begeistert war würde ich das gerne mal nachkochen. Lg Christina

01.12.2009 11:12
Antworten
bushcook

Habe am WE dieses Mus zu einer Panna Cotta serviert. War optisch sehr ansprechend und hat den Gästen auch gut geschmeckt. Die Panna Cotta mache ich nach diesem Grundrezept: 500 ml Sahne 1 Vanilleschote 2 ½ Blätter Gelatine 2 EL Zucker Die Vanilleschote auskratzen und die Schote, das Vanillemark, den Zucker mit der Sahne kurz aufkochen und dann 10 Minuten simmern lassen. In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne vom Herd nehmen, die Vanilleschote herausnehmen. Die Gelatine ausdrücken und unter die Sahne rühren. Nicht mehr Kochen lassen! Die Panna Cotta in Förmchen füllen und kalt stellen. Zum Servieren mit der vorbereiteten Sauce begiessen. Die Menge reicht für 10 kleine Gläschen.

07.10.2009 07:17
Antworten
bushcook

Bei einem großen Fest habe ich diese Sauce auf eine Panna Cotta gegeben. Das hat sehr gut geschmeckt, war optisch attraktiv und hat mir die Arbeit sehr erleichtert.

27.09.2009 19:22
Antworten
eva1460

Hallo bushcook, für dieses Rezept habe ich mir endlich Tonkabohnen besorgt. Wie immer habe ich Rohrohrzucker verwendet. Und ich bin begeistert. Heute kam das Mus in einen Joghurt - mmmmh. Ganz toll! Danke für´s Rezept! Liebe Grüße Eva

23.09.2009 22:58
Antworten
bushcook

Man kann dieses Rezept auch mit Pflaumen machen. Mit Zuckerpflaumen habe ich es schon gekocht. Die bekommen mit der Tonkabohne ein sehr feines Aroma. Auch mit anderen Pflaumensorten kann ich es mir vorstellen. lg bushcook

18.09.2009 13:31
Antworten