Bewertung
(8) Ø4,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.09.2009
gespeichert: 166 (0)*
gedruckt: 1.663 (5)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.09.2008
117 Beiträge (ø0,03/Tag)

Zutaten

Aubergine(n)
1/2  Salatgurke(n)
2 Becher Naturjoghurt
2 Stiele Minze
  Salz und Pfeffer
  Zucker
 n. B. Knoblauch
  Mehl zum Bestäuben der Auberginenscheiben
  Öl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Auberginen in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf einen Teller legen und mit Salz bestreuen. Das bewirkt, dass der Aubergine etwas Wasser entzogen wird (das Wasser nicht abtupfen). Mindestens 10 Minuten, besser 20 Minuten stehen lassen.

In der Zeit den Joghurt mit geriebener Gurke vermischen und mit Salz, Pfeffer und evtl. einer Prise Zucker abschmecken. Minzblätter abzupfen, in ganz feine Streifen schneiden und dazu geben. Wer mag, kann ein wenig Knoblauch dazu geben, wobei man etwas aufpassen muss, da der Knoblauch den feinen Minzgeschmack überdecken kann. Ab damit in den Kühlschrank.

Die Auberginenscheiben werden nun auf einem Teller fest in Mehl gedrückt, bis sich auf den Auberginen eine Schicht Mehl befindet. Die Scheiben nun in Öl schön goldbraun braten bei mittlerer Hitze, damit sie in der Mitte auch schön gar werden.

Die Auberginen warm zum kalten Gurken-Joghurt genießen.

Statt mit Minze kann man auch mit Melisse würzen.