Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Sommer
Vegetarisch
Saucen
Dips
warm
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Braten
Snack
Herbst
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gebratene Aubergine mit Minz - Tzatziki

An einem heißen Sommertag herrlich erfrischend

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.09.2009 309 kcal



Zutaten

für
1 Aubergine(n)
½ Salatgurke(n)
2 Becher Naturjoghurt
2 Stiele Minze
Salz und Pfeffer
Zucker
n. B. Knoblauch
Mehl zum Bestäuben der Auberginenscheiben
Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
309
Eiweiß
9,53 g
Fett
18,14 g
Kohlenhydr.
25,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Auberginen in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, auf einen Teller legen und mit Salz bestreuen. Das bewirkt, dass der Aubergine etwas Wasser entzogen wird (das Wasser nicht abtupfen). Mindestens 10 Minuten, besser 20 Minuten stehen lassen.

In der Zeit den Joghurt mit geriebener Gurke vermischen und mit Salz, Pfeffer und evtl. einer Prise Zucker abschmecken. Minzblätter abzupfen, in ganz feine Streifen schneiden und dazu geben. Wer mag, kann ein wenig Knoblauch dazu geben, wobei man etwas aufpassen muss, da der Knoblauch den feinen Minzgeschmack überdecken kann. Ab damit in den Kühlschrank.

Die Auberginenscheiben werden nun auf einem Teller fest in Mehl gedrückt, bis sich auf den Auberginen eine Schicht Mehl befindet. Die Scheiben nun in Öl schön goldbraun braten bei mittlerer Hitze, damit sie in der Mitte auch schön gar werden.

Die Auberginen warm zum kalten Gurken-Joghurt genießen.

Statt mit Minze kann man auch mit Melisse würzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe die Auberginen in dicke Scheiben geschnitten und im Backofen gebraten. Ciao Fiammi

17.04.2020 16:48
Antworten
Schlemmer_Kersti

Super lecker - vielen Dank fürs Teilen!

29.11.2017 22:36
Antworten
Kaschanka2986

Habe mich extra angemeldet um ein Kommentar schreiben zu können. Ich finde das Minz Zaziki sooooooo lecker, habe allerdings etwas geändert aber die Idee ist mega !

24.08.2017 18:09
Antworten
Jeanette63

Leicht, Lecker und erfrischend!

10.07.2017 15:46
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

18.04.2017 14:19
Antworten
Nörle

Wirklich großartig, knusprig, leicht salzig und mit Kräuterquark eine wirklich schöne Kombination. Super Rezept!

27.10.2013 16:54
Antworten
Lina1891

Huhu, schön, dass es geschmeckt hat *freu* lg Lina

09.03.2010 16:08
Antworten
PinkBloempje

hm. super rezept! schmeckt sehr lecker!

08.03.2010 22:32
Antworten