Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Sommer
Pasta
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Herbst
gekocht
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Gemüsespaghetti mit Curry - Orangen - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 14.09.2009 487 kcal



Zutaten

für
400 g Möhre(n), dünne
400 g Zucchini, dünne
1 Zwiebel(n)
400 g Spaghetti
½ EL Butter
2 TL Currypulver, mildes
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Orangensaft
3 EL saure Sahne ( 10 % Fett)
2 EL Petersilie, kleine Blättchen
Jodsalz
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
487
Eiweiß
16,66 g
Fett
6,49 g
Kohlenhydr.
87,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren und Zucchini waschen und putzen. Beides zuerst mit dem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben, dann die Scheiben längs in schmale Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Spaghetti in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest kochen.

Inzwischen Butter in einem breiten Topf erhitzen. Möhren und Zwiebeln darin anschwitzen. Mit 2 gehäuften TL Curry bestäuben, mit Brühe ablöschen und das Gemüse 6 Minuten dünsten. Zucchini und Orangensaft zufügen und das Gemüse zugedeckt rasch bissfest garen. Die Spaghetti abgießen und kurz abtropfen lassen. Saure Sahne und Petersilienblättchen unter das Gemüse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Mit den Spaghetti mischen und in tiefen Tellern servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PatriciaSardius

Einen Sternenhimmel für das Rezept. Habe festgestellt, das es mit frischem O-Saft (4 Orangen) besser schmeckt. Danke Patricia

12.03.2018 19:33
Antworten
Teichprinz

Super lecker! Habe noch geriebenen Ingwer zugefügt. War ganz toll.

06.01.2018 19:57
Antworten
Dornröschenuli

Das schmeckt soooo lecker. Hatte gedacht, daß es ein bißchen langweilig schmeckt als ich das Rezept gelesen hatte,aber weit gefehlt.Mein Mann und der Sohn haben mich sehr gelobt 👍🏻

12.12.2017 12:13
Antworten
Sommerdieb

Huhu :) Habe heute Abend deine Spaghetti gemacht und war schwer begeistert ;) Wird es jetzt häufiger geben, mjam! :) Habe das Rezept allerdings etwas abgewandelt. Die saure Sahne habe ich komplett weggelassen und die Butter durch Margarine ersetzt (damit's vegan ist). Die Flüssigkeit habe ich mit ein bisschen Mehl angedickt weil's mit viel zu flüssig war. Außerdem hatte ich noch zwei Orangen hier rumliegen, die ich dann ausgepresst und anstelle des fertigen O-Safts dazugegeben habe - absolut empfehlenswert! Ich weiß natürlich nicht wie's mit Saft aus der Packung schmeckt, aber so war es einfach super fruchtig und erfrischend - werde ich nur noch so machen :) Das Einzige was mich gestört hat war die ewig lange Zubereitungszeit... Aber ich fürchte das lag an mir und meinen Werkzeugen. Sparschäler hatte ich nicht, hab dann so'n Spiralschneider für Zucchini genommen. Bei den Zucchinis hat's auch gut geklappt, die Möhren wurden eine halbe Katastrophe und ich hab ne Ewigkeit dafür gebraucht. Da muss ich mir fürs nächste Mal noch was Besseres einfallen lassen :D Auf jeden Fall gibt's für dieses wunderbare Rezept 5 Sternchen von mir und einen festen Platz in meinem Kochbuch :) Liebe Grüße, Sommerdieb

22.06.2015 20:01
Antworten
Destitute

Am Freitag gemacht gehabt und muss sagen, dass ich mir irgendwie mehr von dem Rezept versprochen habe. Gerade durch den O-Saft habe ich gehofft, dass das Gericht einen gewissen Kick, etwas anderes hat. Irgendwie war es aber alles ziemlich neutral und ich musste noch einmal ordentlich nachwürzen. Es ist nicht so, dass es nicht geschmeckt hat und durch die Möhren&Zucchini ist das ganze Gericht auch schön gesund, preiswert und kalorienarm, aber leider nicht meins.

21.04.2014 15:40
Antworten
PetraNS

Habe das Gericht nachgekocht (dabei Zucchini gegen Porree ausgetauscht) und muss sagen: Das Gericht hat Suchtfaktor. Einfach nur lecker!!!! Habe das Rezept inzwischen in meinem Freundeskreis verteilt. Danke für dieses Rezept ;-))

23.09.2010 10:12
Antworten