Rhabarbersirup


Rezept speichern  Speichern

köstlich als Limonade mit Mineralwasser oder als Longdrink mit Sekt aufgegossen

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 13.09.2009 2268 kcal



Zutaten

für
2 kg Rhabarber, möglichst rotstielige Sorte, z.B. Erdbeerrhabarber
500 g Zucker
1 Zitrone(n), davon der Saft

Nährwerte pro Portion

kcal
2268
Eiweiß
9,85 g
Fett
2,58 g
Kohlenhydr.
522,22 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden. Mit zwei Liter Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen, ca. 30 Minuten auf kleiner Flamme kochen.
Ein Sieb mit einem Baumwolltuch auskleiden, Rhabarber hinein gießen, Saft auffangen. Rhabarber im Tuch gut auspressen.

Rhabarbersaft wieder in den Topf geben, Zucker und Zitronensaft hinzugeben, nochmals offen ca. 30 Minuten auf 750 ml einkochen lassen.

Heißen Sirup in eine gut gereinigte und sterilisierte Flasche (750 ml) füllen.

Unangebrochen und dunkel gestellt hält sich der Sirup ca. zehn Monate. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

Der Rhabarbersirup schmeckt gut mit gekühltem Mineralwasser oder Sekt (Mischungsverhältnis zwei bis drei Esslöffel Sirup auf 300 ml Flüssigkeit) oder zu Vanilleeis oder -pudding.

Tipp:
Je nach Geschmack lässt sich der Sirup zusätzlich mit Zimt, Vanille oder Sternanis variieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tanjawonder

Sehr lecker!! Aus dem Rhabarbermus gab's noch ein leckeres Dessert. LG Tanja

09.06.2021 18:55
Antworten
MimmiMausi

Huhu, dieses Rezept ist mit Abstand das Beste von allen! Ich habe schon einige Flaschen eingekocht und an meine Liebsten verschenkt. Es kam super an.... gerade zu Sekt oder Wasser an warmen Tagen. Von mir 5* dafür:)

26.05.2020 20:14
Antworten
Redrose1705

fruchtig frisch, aber mit etwas zu süß. Werde es beim nächsten Mal mit weniger Zucker versuchen

21.05.2020 15:16
Antworten
Dine_liebt_backen

sehr lecker. Allerdings habe ich viel mehr an Sirup als im Rezept angegeben. Aber das macht natürlich überhaupt nichts 🙂

10.05.2020 19:31
Antworten
smarti29

Hallo, Ich habe heute zum ersten Mal Rhabarber verarbeitet. Sirupartig wurde es nicht, dafür aber sehr lecker! Danke für das Rezept, wird sicher wiederholt! smarti29

06.05.2020 20:35
Antworten
keksi030

Hallo :-) Habe heute diesen leckeren Sirup gekocht..... Ich liebe Rhabarber und diesen Sirup mit Selter gemischt mein RhabarberTraum :-D Danke für das tolle Rezept.....dafür 5* und ein Foto.... LG keksi

01.06.2011 13:11
Antworten
Kittner

Hallo Alex, habe heute den Sirup gemacht, er schmeckt wirklich sehr lecker! Da muss wohl noch mehr Rhabarber meiner Nachbarin dran glauben, wir bekommen nämlich Besuch und da wird von diesem bestimmt nichts mehr übrig bleiben. Liebe Grüße Angelika

11.05.2010 17:10
Antworten
ars_vivendi

Hallo Angelika, es freut mich, dass Euch der Sirup schmeckt! Wir haben am Wochenende auch erneut produziert und dieses Mal das Fotografieren nicht vergessen. Danke für Deinen Kommentar und die Superbewertung! Gruß Alex

11.05.2010 18:48
Antworten
eva1460

Hallo, genauso habe ich meinen Rhabarbersirup dieses Jahr auch gemacht und finde ihn total lecker mit Mineralwasser verdünnt. Teils habe ich Vanille dran, ohne mag ich es aber lieber. Ich nehme immer Rohrohrzucker, ich mag es "karamellig". Ich kann mir auch gut vorstellen, ein Mousse mit dem Sirup zu machen. LG Eva

14.09.2009 15:32
Antworten
ars_vivendi

Hallo Eva, ich habe verschiedene Rezepte für den Rhabarbersirup ausprobiert und letztendlich daraus ein eigenes zusammengestellt. Deine Idee mit dem Rohrzucker ist gut, das werde ich im kommenden Jahr umsetzen. Das Mousse kann ich leider momentan auch nicht ausprobieren, da unsere Vorräte bereits erschöpft sind; vor allem unser Kinderbesuch hat heftig zugeschlagen. Danke für Deinen Kommentar und die Sternchen! Gruß Alex

14.09.2009 18:07
Antworten