Zwetschgendatschi mit Butterstreuseln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

superlocker und saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.85
 (608 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.09.2009



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

350 g Weizenmehl Type 550
60 g Zucker
1 Msp. Vanillemark, getrocknet, oder Vanillezucker
180 ml Milch, lauwarm, knapp
1 Ei(er)
30 g Frischhefe
1 Prise(n) Salz
60 g Butter, flüssig
etwas Zitronenabrieb oder Finesse
Fett für das Blech

Für den Belag:

1.500 g Zwetschge(n), entsteint
etwas Zimt zum Bestäuben

Für die Streusel:

300 g Mehl
280 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 TL Zimt
200 g Butter, kalte, in Stücken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 5 Minuten
Aus 3 EL Mehl, 1 TL Zucker, Hefe und der Hälfte der lauwarmen Milch in einer kleinen Schüssel einen Vorteig herstellen und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, abtropfen lassen und von den Stielen befreien. Mit einem Obstentsteiner in Viertelspalten teilen bzw. mit einem Messer halbieren und beiseitestellen.

Die restlichen Zutaten für den Hefeteig in eine Rührschüssel geben und den Vorteig nach dem Gehen dazu geben. Den Teig mit dem Knethaken so lange aufschlagen, bis er leichte Blasen wirft. Ebenfalls an einem warmen Ort zugedeckt so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Streusel Mehl mit den kalten Butterstücken, dem Zucker, Vanillezucker und Zimt rasch verkneten und zu Streuseln zerbröseln.

Das Blech einfetten und den Hefeteig darauf ausrollen. Die Zwetschgen fächerförmig darauf verteilen, mit etwas Zimt bestäuben und die Streusel gleichmäßig darauf verteilen.

Im heißen Backofen ca. 35 - 40 Min. backen.

Ergibt ca. 20 Stücke.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ist_Küchenzeit

Das Rezept ist prima und klappt auch wunderbar mit auf getauten Obst. Für die Streusel nehme ich nächstes Mal etwas mehr Dinkelmehl, weil ich sie noch etwas zu weich fand. Dankeschön für das leckere Rezept 👍🌷.

07.05.2022 20:12
Antworten
Blumentopferde1403

Hallo in die Runde, Kann man den Kuchen auch mit Zwetschgen aus dem Glas machen? Sollte hierbei etwas beachtet werden? Habe soeben Lust auf den Kuchen bekommen obwohl die Zwetschgen-Zeit leider schon rum ist Vielen Dank schon mal :)

06.03.2022 16:31
Antworten
lion3000

Ich mache ihn immer mit Birnen aus der Dose, also das müsste gehen :-)

09.05.2022 14:17
Antworten
sabrina-1986

Der perfekte Zwetschgendatschi, ich backe keinen anderen mehr Absolut 5 Sterne

18.12.2021 11:27
Antworten
SabrinaK1991

Super gut zu verarbeiten (wenn man sich die Hände beim verteilen des Hefeteigs einmehlt) und sieht echt lecker aus. Habe ihn noch nicht probiert, weil ich ihn heute mit zu meinen Schwiegereltern nehme. Bin mal gespannt, wie er ankommt. Zu den Streuseln: bei so vielen Rezepten muss ich nochmal eine Ladung Streusel machen, weil es einfach zu wenig ist - hier endlich mal nicht! Reicht perfekt für mein Backblech - im Gegensatz zu meinen Pflaumen (ich hatte gerade noch Pflaumen und keine Zwetschgen da). Habe jetzt den letzten Streifen mit Apfelspalten (sauer-spritzig) belegt, Zimt-Zucker drüber gestreut und auch Streusel drauf. Wenn ich es nicht vergesse, lade ich nachher auch noch ein Foto hoch. Danke für das Rezept!

13.11.2021 12:20
Antworten
Rosalilla

Hab vergessen zu sagen, das man es auch mit gefrorenen Zwetschgen machen kann! Klasse! Tschüß Rosalilla

28.06.2010 23:09
Antworten
Rosalilla

Hallo Uschi! ein sehr feines leckeres Rezept ist das geworden, kann man wirklich weiterempfehlen! tschüß Rosalilla

28.06.2010 23:00
Antworten
happysu

Hallo ufaudie 58, danke für die Information lg happysu

02.11.2009 10:26
Antworten
happysu

Kann ich den Zwetschgendatschi auch mit Mürbteig machen? lg happysu

30.10.2009 11:53
Antworten
ufaudie58

Hallo Happysu, bestimmt geht es auch mit Mürbteig, doch dann heißt er nicht mehr "Zwetschgendatschi", sondern Zwetschgenkuchen.... Typisch für einen Datschi ist nämlich der Hefeteig... LG Uschi

01.11.2009 23:14
Antworten