Gemüse
Hauptspeise
Rind
Backen
Winter
Snack
Herbst
Mehlspeisen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbisstrudel mit Hackfleisch und Mozzarella

herbstliche Eigenkreation

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.09.2009



Zutaten

für
120 g Strudelblätter
etwas Olivenöl oder flüssige Butter
300 g Kürbisfleisch, trockene sämige Sorte (z.B. Potimarron)
1 dl Brühe
1 EL Sauerrahm
1 EL Olivenöl
1 Stange/n Lauch
1 Zehe/n Knoblauch
250 g Hackfleisch vom Rind
1 EL Tomatenpüree
n. B. Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1 dl Weißwein
150 g Mozzarella
2 Zweig/e Oregano

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Kürbisfleisch mit der Brühe zugedeckt weich kochen, bis der Kürbis zerfällt.
Sauerrahm unterrühren, etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Lauch hacken und in Olivenöl andünsten, Fleisch und Knoblauch beigeben und mitbraten. Mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer würzen und das Tomatenpüree mitrösten, mit dem Weißwein ablöschen und nur ganz kurz einkochen lassen.
Mit der Kürbismasse vermengen, gut verrühren. Masse noch einmal abschmecken.

Mozzarella in Stückchen schneiden und unterrühren. Oreganoblättchen von den Zweigen zupfen, gegebenenfalls hacken und unterrühren.

Die Strudelteigblätter mit wenig flüssiger Butter bestreichen und die Masse auf zwei Strudel verteilen, verschließen und noch einmal bestreichen.

Bei 200 Grad 20 Minuten im Ofen backen.

Gibt es noch Vorspeise und Nachtisch, reicht die Menge auch für mehr Personen.
Bei mir gabs zusätzlich einen Feldsalat mit Trauben mit Honig-Senf-Balsamicodressing.

Vegetarische Variante: gebratene Pilze statt dem Hackfleisch.
Statt Strudelteig geht auch Blätterteig, da evtl. dann Temperatur und Backzeit anpassen.
Als Käse-Kräutervarianten könnte ich mir gut Feta-Rosmarin oder Gruyère-Petersilie/Schnittlauch vorstellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.