Indisches Poulet


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.93
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 16.09.2003 390 kcal



Zutaten

für
1 kg Huhn (Poulet)
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Curry
½ TL Chilipulver
1 Becher Joghurt (Vollmilchjoghurt)
1 Stück(e) Ingwer, frisch
180 g Blattspinat, tiefgekühlt
200 g Zwiebel(n)
1 EL Öl (Erdnussöl)
½ TL Koriander
1 Lorbeerblätter
2 Nelke(n)
400 g Tomate(n), (Dose)
250 ml Brühe
1 Prise(n) Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Das Poulet in 8 Stücke teilen, dann die Haut entfernen und die Stücke nebeneinander auf eine flache Platte legen.
Für die Marinade den Knoblauch schälen, durch die Presse drücken, mit dem Curry und dem Chilipulver zum Joghurt geben, gut verrühren. Frischen Ingwer dazuraffeln.
Die Pouletstücke mit der Marinade einstreichen. Platte mit Folie zudecken und das Poulet zirka 1 Std. in den Kühlschrank stellen.
Spinat etwa 1 Std. antauen lassen.
Zwiebeln schälen, fein hacken. Öl im Brattopf erhitzen, Koriander, Lorbeerblatt und Nelken kurz andünsten, Zwiebeln zufügen, mitdämpfen. Tomaten zerdrücken, mit der Bouillon zu den Zwiebeln geben.
Die Pouletstücke (mit der restlichen Marinade) in die Sauce geben und das Gericht ca. 20 Min. schmoren lassen.
Den angetauten Spinat nicht zu fein hacken, zum Poulet geben, mit Muskat würzen und weitere 15 Min. schmoren lassen.
Vor dem Servieren nach Bedarf mit Salz abschmecken.
Dazu passt Basmati-Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ulawrenz

Sehr leckeres Rezept. Ich habe allerdings viel intensiver mit Curry und Chilli gearbeitet und da ich Koreander nicht mag Petersilie genommen. Die ganze Familie war jedoch vom Rezept begeistert und hat ordentlich „reingehauen“.

17.10.2019 08:27
Antworten
lone_bohne

Freut mich sehr, dankeschön :-)

17.10.2019 09:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, statt TK-Spinat habe ich frische Mangoldblätter genommen, mich sonst aber genau ans Rezept gehalten. Es schmeckte zwar gut, aber es war uns viel zu "suppig", obwohl ich es extra noch mal länger mit offenem Deckel habe köcheln lassen. Beim nächsten Mal werde ich daher die Brühe weg lassen, und zusätzlich auch noch stärker würzen (es war uns etwas zu lasch). Aber das sind ja eher Kleinigkeiten. Die Geschmacks-Richtung stimmte auf jeden Fall. Danke für die schöne Rezept-Idee.

07.08.2018 12:05
Antworten
lone_bohne

Ja das kann man sicher probieren und ggf. noch Brühe zufügen, wenn erforderlich. Beim Würzen ist es immer schwierig eine genaue Angabe zu machen, ich denke auch, dass man das individuell handhaben muss. Schön, dass es euch trotzdem zugesagt hat. Vielen Dank :-)

07.08.2018 12:38
Antworten
lone_bohne

Herzlichen Dank das freut mich zu hören caramella :-) LG lone_bohne

27.09.2012 17:22
Antworten
lone_bohne

Danke buf, dann wünsche ich gutes Gelingen und guten Appetit! LG lone_bohne

10.02.2006 18:24
Antworten
bufana

Hallo lone_bohne, nun bin ich über Deinen *Narrentopf* (den gibts nächste Woche), *Friedas genialen Hefezopf* (der geht gerade) *gg hört sich ja witzig an auf Dein indisches Poulet gestoßen - und das gibts morgen. Deine Rezepte sind so ausführlich beschrieben, dass ich sie bereits beim Lesen schmecken kann :o) Ich berichte. Schönes WE wünscht buf

10.02.2006 17:56
Antworten
lone_bohne

Danke für eure Rückmeldung und die wertvollen Tipps. LG lone_bohne

15.12.2005 10:21
Antworten
Sirkite

Sehr lecker, auch ohne Ingwer, weggelassen wegen sonst wehenfördernder Wirkung am Ende der Schwanfgerschaft. Vom Curry kann´s ruhig etwas mehr sein. Wer kein Chili-Pulver hat, kann auch einen halben Teelöffel Sambal-Oelek nehmen. Sehr gut zu Curry-Reis.

14.12.2005 20:19
Antworten
supersiggi

Sehr lecker! Habe die Soße zu "nur" 500gr Huhn gemacht, da ich immer etwas mehr brauche... Leider hatte ich auch keinen Koriander da und habe statt frischem Ingwer Pulver genommen. War trotzdem gut. Mein Tipp: großzügig würzen, da viel Schärfe verlorengeht und auf jeden Fall salzen!

29.07.2005 21:26
Antworten