Gemüse
Vegetarisch
Saucen
Beilage
Schnell
einfach
gekocht
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Lauch mit scharfer Erdnusssoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.09.2009 480 kcal



Zutaten

für
1 kg Lauch
20 g Butter
Salz
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl
5 EL Erdnusscreme
200 ml Kokosmilch, ungesüßt
1 ½ EL Sojasauce, süß
Sambal Oelek, 1 - 2 TL
½ Zitrone(n), davon der Saft
1 Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
480
Eiweiß
14,40 g
Fett
40,11 g
Kohlenhydr.
15,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Lauchstangen putzen, gründlich waschen und in Stücke schneiden. In einem Topf in der heißen Butter andünsten. Ein Achtelliter Wasser und etwas Salz zugeben, im geschlossenen Topf bei kleiner Hitze zehn Minuten garen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, klein würfeln. Im Öl dünsten, Erdnusscrème und Kokosmilch zugeben und unter ständigem Rühren aufkochen. Mit Sojasauce, Sambal Oelek (scharf) und Zitronensaft abschmecken. Eigelb unterziehen, nicht mehr kochen.

Die Sauce über den gegarten Lauch geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bruno-lukas

sehr lecker . 5 Sterne von mir . Hätte nie gedacht , das es die Sauce mit dem porree so gut schmeckt . das Eigelb habe ich weggelassen , stattdessen habe ich Leinsamenmehl hinzugefügt .

25.08.2019 14:18
Antworten
mrxxxtrinity

Das war mal ein seltsames, aber leckeres Gericht. Ist natürlich ungemein fettig. Während des Kochens trennt sich das flüssige Fett von den festen Bestandteilen. Hätte ruhig mehr Sambal Oelek vertragen können. Da ich die Porreestücje kleiner als auf dem Bild geschnitten und mit der Soße verrührt habe, war das Ganze wie ein Brotaufstrich. Wir haben es zwischen Sandwich Scheiben gegessen. Überraschend lecker!

18.03.2019 07:41
Antworten
KaHelf

Sehr lecker! Meine Variante: anstatt Knoblauch eine gute Portion frischen Ingwer und anstatt Sambal rotes Thai-Curry. Ist auf jeden Fall in mein Kochbuch gewandert.

19.11.2017 21:59
Antworten
gloryous

Hallo, vielen Dank für dieses super leckere Rezept! Voll 5 Sterne von mir! Ich habe lediglich das Eigelb weggelassen, da ich so ungern Reste (d.h. hier ein 1 Eiweiß) habe. Zudem habe ich noch mit etwas Rohrrohrzucker abgeschmeckt. Serviert habe ich es zu Reis. Foto folgt! Lg gloryous

05.06.2017 16:48
Antworten
GourmetKathi

Wahnsinnig lecker und so einfach! Ich habe das Eigelb weggelassen, sonst alles wie angegeben gemacht. Dazu gab es Schupfnudeln (da die übrig waren). Ein super tolles Rezept, 5 Sterne! GLG Kathi

02.04.2015 13:21
Antworten
eva.h

Hallo Alex, statt den Lauch anzudünsten, habe ich ihn direkt,zusammen mit dem Basmati, im Dampfgarer bei 100°/ 17 Min gedämpft. Währendessen konnte ich entspannt die Soße bereiten und den Tofu panieren/braten den es dazu gab. Ich oute mich hier mal als Fan Deiner Rezepte. Sie sind ohne großen Aufwand zuzubereiten und haben trotzdem immer eine gewisse Rafinesse! Kompliment! Foto folgt. VG EVA

18.07.2012 19:23
Antworten
Bräsekötchen

Hallo, ja, sehr lecker. Im Gegensatz zu shobaK werde ich wohl nächstes Mal weniger Kokosmilch nehmen. Was die Schärfe angeht, so habe ich für die 4 Portionen etwa 3 1/2 Kaffeelöffel Sambal Oelek gebraucht, bin allerdings auch Fan indischer Küche und etwas schmerzfrei. Grüße vom Bräsekötchen

19.04.2012 11:09
Antworten
shobaK

Goega und mir hat es sehr gut geschmeckt. Dazu gab es gebratene Haehncheninnenfilets und Reis. Ich habe allerdings die doppelte Menge Kokosmilch verwendet - bei gleicher Erdnussbuttermenge. 2 TL Sambal oelek waren mir dann natuerlich zu wenig, aber das kann man ja vorsichtig abschmecken. Dem Sohn war es zu lauchlastig, er wuenscht sich beim naechsten mal gemischtes Gemuese zu dieser Sosse, vielleicht Paprika, Moehren und Lauch. Vielen Dank fuer das Rezept und liebe Gruesse!

03.05.2011 19:42
Antworten
Merceile

Hallo, diese Zubereitungsweise von Lauch in Kombination mit der pikanten Erdnuss-Sauce hat uns ganz vorzüglich geschmeckt. Ich habe holländische Erdnusscreme dafür benutzt, die sehr würzig und aromatisch ist. Gemeinsam mit Reis eine wunderbar schnell gekochte, sehr leckere Mahlzeit. Meine ganze Familie war hellauf begeistert und selbst die Tochter, die Lauch eigentlich gar nicht so sehr gerne mag, bat mich das Rezept sehr bald wieder zu Kochen. Danke für das Rezept und liebe Grüße - Merceile

16.11.2010 16:11
Antworten
ars_vivendi

Hallo Merceile, danke für Deinen Kommentar und die Superbewertung! Besonders freut es mich, dass das Gericht Deiner Tochter als "Nicht-Lauch-Fan" auch gut schmeckte! Gruß Alex

16.11.2010 18:40
Antworten