Beilage
einfach
gekocht
Herbst
Hülsenfrüchte
Schnell
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Bohnen als Beilage

lecker zu Kurzgebratenem und Kartoffelstampf

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 11.09.2009 91 kcal



Zutaten

für
300 g Bohnen, grüne
1 TL Salz
1 TL Bohnenkraut
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Olivenöl
etwas Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
91
Eiweiß
3,95 g
Fett
3,99 g
Kohlenhydr.
9,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die grünen Bohnen brechen, d.h. die Bohnen von den Enden befreien (abbrechen) und die Bohnen ggf. in der Mitte noch einmal durchbrechen.

Die Bohnen gut unter Wasser in einem Sieb abspülen und anschließend in einen Topf mit Wasser, einem halben TL Salz und dem Bohnenkraut geben. Die Bohnen nun gar kochen, was ca. eine Viertelstunde dauert.

In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen und in ganz kleine Stücke schneiden (nicht pressen!).

Wenn die Bohnen gar sind, werden sie zum Abtropfen in ein Sieb geschüttet.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Hierfür eignet sich hervorragend eine Pfanne, in der bereits Fleisch oder Wurst gebraten wurde, weil dann noch der Rest Fleischgeschmack in der Pfanne ist. Sobald das Öl heiß ist, die Bohnen in die Pfanne geben. Den klein geschnittenen Knoblauch dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und nur kurz bei starker Hitze durchschwenken. Darauf achten, dass der Knoblauch nicht anbrennt. Nach ganz kurzer Zeit (ca. 1 Min.) zum Servieren aus der Pfanne nehmen.

Hierzu passt ganz prima Kartoffelstampf und Bratwurst oder Schnitzel oder anderes Kurzgebratenes.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Grünes Bohnengemüse ist immer eine feine Beilage, aber auch als reines Gemüse mit Kartoffeln immer wieder gut. Juulee

09.04.2019 20:06
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, eine tolle Kombination Bohnen mit Knoblauch ! Und schnell zubereitet! 5***** ! LG schinkenröllchen13

20.10.2018 22:05
Antworten
Watzfrau

Eine schöne, sehr schnell zuzubereitende Beilage. Bei uns gab es diese Bohnen zu Schweinefilet und Herzoginkartoffeln. L. G. Watzfrau

18.10.2018 04:47
Antworten
Pferde63

Mmhhmm....sehr lecker!!! Ich liebe diese Bohnen und jetzt wo es sie frisch gibt, auch von Muttis Garten, kommen sie öfters auf den Tisch! Danke hierfür!! LG Monika

04.07.2018 13:52
Antworten
trekneb

Hallo, super Rezept! Einfach und gut! Danke Dir dafür! LG Inge

03.07.2018 15:16
Antworten
Guhrmoh

Genial einfach und einfach genial! Gruß Willi

29.12.2016 17:57
Antworten
Fiammi

Hallo, habe den Knoblauch ziemlich zum Schluss in das Kochwasser gegeben, das Kochwasser abgegossen, die Bohnen in eine Schüssel und darüber das Olivenöl gegeben. Ciao Fiammi

08.12.2016 09:44
Antworten
innisiflo

Statt Bohnenkraut Kräuter der Provence nehmen - klasse! Bohnen brauchen nicht unbedingt in Wasser vorgegart zu werden - auf kleiner Flamme können sie in der Pfanne mit dadraufgestreuten Kräutern gegart werden, bis sie gar sind. LG, innisiflo

11.02.2014 13:03
Antworten
wie2011

hallo, das hat gut geschmeckt. ich habe dazu einen Beutel tiegefrorene Prinzessbohnen verwendet. Zusätzlich gab es gebratene Kasselerscheiben und Kartoffelbrei. Ich werde grüne Bohnen bestimmt öfter auf diese Art zubereiten. LG

05.08.2011 09:31
Antworten
JellyBelly123

Diese Bohnen gab es heute als Beilage zu einem Hackbraten mit Paprika-Käsefüllung. Sehr lecker! De feine Knobi-Geschmack hat mir sehr gefallen! Und dabei so einfach... tolles Rezept! Danke JellyBelly

08.06.2010 17:14
Antworten