Vegetarisch
Vegan
Backen
Brot oder Brötchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reisbrot IV (nur Naturreis)

glutenfrei, eifrei, milchfrei, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 10.09.2009



Zutaten

für
Sauerteig - Ansatz:
150 g Naturreis, gemahlen
1 Prise(n) Zucker
1 Prise(n) Trockenhefe
100 g Mineralwasser, bis 120 g kohlensäurehaltiges

Für den Teig: (Vorteig)

1 Apfel, gerieben
1 Sauerteig - Ansatz (siehe oben)
2 EL Zuckerrübensirup
1 Liter Mineralwasser, kohlensäurehaltiges
700 g Naturreis, gemahlen
2 TL Koriander, gemahlen
1 TL Schwarzkümmel, gemahlen

Für den Teig: (Hauptteig)

Teig, (Vorteig)
250 g Naturreis, gemahlen
4 TL Salz
100 g Sonnenblumenkerne, ganz
100 g Sesam, Bio, ungeschält
3 EL Öl, (Bio Sonnenblumenöl)*
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 40 Minuten
35 cm Kastenbackform mit Backpapier
2,2 kg gebacken, ca.

Zubereitung Sauerteigansatz:
In ein 720 ml Schraubglas den Naturreis reinmahlen, 1 Prise Trockenhefe und 1 Prise Zucker vermischen, nun 100 – 120 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser zugießen, verrühren, es soll eine dickflüssige Pampe werden, Deckel schließen und bei warmer Zimmertemperatur gären lassen.

Zubereitung Vorteig:
Sauerteigansatz mit einem Teil (von 1 Liter) kohlensäurehaltigen Mineralwasser ausspülen, in eine Rührschüssel geben. 1 Apfel fein reiben, restliche Wasser und Zuckerrübensirup vermischen,
700 g Naturreis gem. und 2 Tl Koriander und 1 Tl Schwarzkümmel mit mahlen, gut verrühren, Hohlraumdeckel drauf, und bei warmer Zimmertemperatur, gären lassen.

Hauptteig:
Zum Vorteig 4 Tl Salz und 100 g Sonnenblumenkerne und 100 g Bio Sesam, und 250 g Naturreis gem. verrühren, zum Schluss noch 3 El Bio Sonnenblumenöl * unterrühren.
In eine 35 cm mit Backpapier ausgefüllte Kastenbackform gießen und glatt schütteln.
Bei warmer Zimmertemperatur den Teig in der mit einem feuchten Leinentuch abgedeckten Backform gehen lassen ( wenn die Teigoberfläche einreißt, kann man langsam ans Backen gehen ).

In den kalten Backofen und bei ca. 145°C Heißluft ca. 150 min backen, raus aus dem Backofen, das Backpapier entfernen und das Brot rundherum mit Olivenöl einpinseln,
im Backofen bei 135°C Heißluft weitere 15 - 20 min backen.

Hinweis:
Reis gem. nimmt im kalten bzw. rohen Zustand keine Flüssigkeit auf und reagiert erst beim Erhitzen. Deshalb ist der Teig sehr dünnflüssig und es empfiehlt sich, eine längere, aber niedrigere Temperatur als gewöhnlich zum Backen.
Nach ca. 150 min, wenn das Brot aus dem Ofen ist, kurz eine Nadelprobe machen, dabei kann man dann sehen, ob noch 20 min oder eben noch länger gebacken werden muss

Durch den Zuckerrübensirup erhält das Brot eine „gesunde“ braune Farbe, gibt auch eine gute Geschmacksnote

* mit dem Öl im Teig kann man das Brot nach dem Abkühlen, gleich anschneiden, sollte man Öl weglassen oder vergessen haben, sollte man gut 24 Stunden das Brot ruhen lassen, es klebt sonst am Messer.
Brot umdrehen und von unten mit einem Sägemesser anschneiden.

Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Loedel-Lilly Also sagen wir mal so, Kohlensäurehaltiges Mineralwasser, hilft, dass der Teig besser aufgeht, als mit Leitungswasser. Mit freundlichen Grüßen Hans

23.11.2009 15:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Hans, ich hätte da noch eine Frage zum Wasser bevor ich loslege: Warum das "kohlensäurehaltiges Mineralwasser"? Beim Puffer backen kenne ich den Grund zum Beifügen von kohlensäurehaltigem Mineralwasser, um ihm eine gewisse Lockerheit durch das Sprudeln der Kohlensäure zu geben. Diesen Effekt kann man jedoch auch durch etwas Natron erzielen. Diese Begründung kann ich mir bei einer Sauerteig-Backware nicht recht vorstellen. Gibt es also Gründe, die ich bisher nicht bedenke? Liebe Grüße Loedel-Lilly

23.11.2009 13:34
Antworten
Hans60

Hallo Zusammen Da anscheinend die 35 cm Brot Kastenform nicht so geläufig sind, habe ich Reisbrot IV "nur Naturreis" in 30 cm gebacken, die Zubereitungszeit und Backzeit ist aber gleich, hänge es einfachhalber mit ran Reisbrot VI Glutenfrei u Eifrei u Milchfrei u Vegan 30 cm Kastenbackform mit Backpapier 1,8 kg gebacken Sauerteigansatz 150 g Natur Reis gem 1 Prise Zucker, ein bisschen Hefe, 100 –120 h kohlensäurehaltiges Mineralwasser 720 ml Schraubglas mit Deckel Vorteig 1 Apfel gerieben Sauerteigansatz 1 El Zuckerrübensirup 700 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser 500 g Naturreis gem Hauptteig Vorteig 200 g Naturreis gem 1 Tl Koriander mit gem 1 Tl Kümmel mit gem 3 Tl Salz 100 g Sonnenblumenkerne ganz 100 g Bio Sesam, ungeschält 100 g Leinsamen ganz 1 El Bio Sonnenblumenöl * Olivenöl Zubereitung Sauerteigansatz ( Früh ) In ein 720 ml Schraubglas den Naturreis rein mahlen, 1 Prise Trockenhefe und 1 Prise Zucker, vermischen, nun 100 –120 h kohlensäurehaltiges Mi-neralwasser zugießen, verrühren es soll eine dickflüssige Pampe werden, Deckel schließen, und bei warmer Zimmertemperatur, gären lassen. Zubereitung Vorteig ( Mittags ) Vorteig Sauerteigansatz mit einem Teil kohlensäurehaltiges Mineralwasser ausspülen in eine Rührschüssel geben, 1 Apfel fein reiben, restliche Wasser und Zuckerrübensirup vermischen, 500 g Naturreis gem, gut verrühren, Hohlraumdeckel drauf, und bei war-mer Zimmertemperatur, gären lassen. Hauptteig ( Abends ) Zum Vorteig 3 Tl Salz u 100 g Sonnenblumenkerne u 100 g Bio Sesam, 100 g Leinsamen und 1 Tl Koriander gem und 1 Tl Kümmel gem und 200 g Naturreis gem verrühren, zum Schluss noch Bio Sonnenblumenöl * un-terrühren. in eine 30 cm mit Backpapier ausgefüllte Kastenbackform gießen u glatt-schütteln. Bei warmer Zimmertemperatur mit einem feuchten Leinentuch abgedeckte Backform gehen lassen. ( wenn die Teigoberfläche einreißt, kann man langsam ans backen gehen. ) ( vorm schlafen gehen, oder aber morgens nach dem aufstehen ) in den kalten Backofen bei ca 145°C Heißluft ca 150 min backen, Nadel-probe, sollte noch was an der Nadel kleben, raus aus dem Backofen, das Backpapier entfernen, und das Brot rund herum mit Olivenöl oder kaltem Wasser einpinseln, im Backofen bei 140°C Heißluft weitere 20-30 min backen. Hinweis Reis gem u Hirse gem, nehmen im kalten bzw rohen Zustand keine, sehr wenig, Flüssigkeit auf, Reis gem reagiert wie Hirse gem erst beim erhitzen, deshalb ist der Teig sehr dünnflüssig, und es empfiehlt sich eine längere aber niedrige Temperatur als gewöhnlich zum backen, nach ca 150 min, wenn das Brot aus dem Ofen ist, kurz eine Nadelprobe machen, dabei kann man dann sehen, ob noch 20 min oder eben länger Durch den Zuckerrübensirup erhält das Brot ein „gesunde“ braune Farbe, gibt auch eine gute Geschmacksnote * mit dem Öl im Teig kann man das Brot nach dem abkühlen, anschnei-den, sollte man Öl weglassen oder vergessen haben, sollte man gut 24 Stunden das Brot ruhen lassen, es klebt sonst am Messer. Brot umdrehen und von unten mit einem Sägemesser anschneiden. Grüße Euch Hans

16.09.2009 17:48
Antworten