Braten
Camping
Deutschland
Ei
Europa
Fleisch
Geflügel
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Pilze
Resteverwertung
Rind
Schnell
Schwein
Studentenküche
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Urmelis Bauernfrühstück ohne Schnick und Schnack

schnelle und einfache Resteverwertung

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 09.09.2009 649 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), am Vortag gekocht
200 g Nudeln, gekocht
200 g Schinken, gekocht
250 g Champignons, frisch
3 mg Tomate(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-große Zwiebel(n), rot
5 m.-große Ei(er)
125 g Sauerrahm oder Schmand
1 Schuss Milch
Schnittlauch, in Röllchen
Petersilie, fein gehackt
Salz und Pfeffer
Majoran
Muskat
3 EL Butter
1 EL Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
649
Eiweiß
32,08 g
Fett
32,21 g
Kohlenhydr.
56,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln, pellen und in Scheiben teilen, den Schinken würfeln, die Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln. Bei den Tomaten die Kerne entfernen und die Tomaten klein schneiden. Die helle Zwiebel in feine Ringe schneiden, die rote Zwiebel klein würfeln. Die Eier mit Sauerrahm, Milch, Kräutern und Gewürzen gut verrühren.

In einer großen Pfanne Butter und Öl erhitzen. Die Kartoffeln hineingeben und anbraten. Die Hitze sollte dabei von Anfang an nicht zu hoch sein, sonst werden sie zu schnell dunkel. Wenn sie langsam Farbe bekommen, Nudeln, Pilze und Zwiebeln dazugeben und unter Rühren alles gut Farbe nehmen lassen. Bei Bedarf noch etwas Butter dazugeben. Schinken und Tomatenstücke unterrühren und noch kurz bei mittlerer Hitze weiterbraten.

Würzen, dann die Pfanne vom Feuer nehmen, das Eier- Gemisch darüber gießen und stocken lassen, nicht mehr rühren, sondern mit einem Löffel kleine Vertiefungen machen, in die das Ei sickern kann. Nochmal mit den Gewürzen abschmecken und servieren!

Bei den Zutaten und Mengen (Gemüse, Fleisch, Wurstreste) kann natürlich jeder das nehmen, was der Kühlschrank so hergibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.