Braten
Europa
fettarm
Fingerfood
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
Snack
Sommer
Spanien
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Brocheta de Escalibada Braseada y Atún en su punto

Rosmarinspieß mit gehäutetem Gemüse und Thunfisch. Tapas

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.09.2009



Zutaten

für
400 g Thunfisch
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), grün
1 Aubergine(n)
6 Zweig/e Rosmarin, lange
1 Zehe/n Knoblauch
Olivenöl
Salz, grob

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Thunfisch in ca. 3 cm große Würfel schneiden.

Gemüse im Ganzen in der Gasflamme des Ofens oder in der Grillglut so lange unter wenden “grillen”, bis es komplett schwarz (verbrannt) ist. (Notfalls geht das auch im Ofen, nur fehlt dann eben der Räuchergeschmack der Glut.) Unter kaltem Wasser die verbrannte Haut ablösen und dann die geschälten Paprika und Auberginen in grobe Scheiben schneiden.

Marinade aus etwas Öl und dem Knoblauch anrühren und mit dem Gemüse vermischen.
Für die Spieße die Rosmarinnadeln von den Zweigen abstreifen und nur im oberen Viertel die Nadeln dranlassen. Dann Gemüsesorten und Thunfisch nach Belieben darauf spießen.

Spieße in eine feuerfesten Form geben, mit dem Marinadeöl beträufeln und ca. 5-8 min im Ofen bei 180º erwärmen. Mit grobem Salz würzen.
Der Thunfisch sollte innen noch rosa sein. Wer es lieber ganz durch mag, verlängert die Garzeit.

Die einfache, allerdings für meinen Geschmack längst nicht so leckere Version ist mit frischem Gemüse, wobei evtl. die Garzeit angepasst werden muss oder das Gemüse zuerst angebraten wird. Der Rosmarinspieß ist allerdings ein Muss, da er dem ganzen erst die richtige Note verleiht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cleo13

Simpel und lecker! Bitte drauf achten, dass die Spieße bloß nicht zu lang im Ofen sind! Durchgebratener Thunfisch ist fürchterlich trocken. - Ich hatte keine Rosmarinzweige, hab statt dessen gehackten Knoblauch in das Marinadeöl gegeben.

30.09.2013 15:28
Antworten