fettarm
Gemüse
Herbst
Kartoffel
Salat
Vegetarisch
Vollwert
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel - Feldsalat nach Thüringer Rezept

leicht, kalorienarm, ohne Mayo

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 08.09.2009



Zutaten

für
1 ¼ kg Kartoffel(n), festkochend bzw. vorwiegend festkochend
1 Schälchen Feldsalat
3 EL Olivenöl
Essig
1 Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Kartoffel-Feldsalat-Rezept stammt von meiner Großmutter. Sie mochte es nicht, dass die Salate immer so schwer im Magen liegen und der Geschmack der Kartoffel zu sehr unterdrückt wird. Der Salat enthält viele Vitamine und ist kalorienarm. Er ist schnell mal am Abend gemacht und braucht nicht so viele Zutaten, was sich besonders bei Singles anbietet.

Achtet bei den Kartoffeln darauf, das sie etwas kleiner ausfallen und ungefähr die gleiche Größe haben. Den Feldsalat gibt es meist in solch kleinen Schälchen. Wenn ihr diesen ein paar Tage vorher kauft, dann tut ihr den am besten in eine andere Schale und lockert ihn vorher etwas auf, da er sonst aufgrund der Feuchte schnell schlecht wird.

Zuerst einmal werden die Kartoffeln in Wasser gekocht, natürlich sind es Pellkartoffeln.Das dauert ungefähr 20 Minuten. Überprüft mit einer Gabel, ob sie gut sind. Gießt danach das Wasser ab und lasst die Kartoffeln etwas auskühlen, bevor ihr sie schält und dann in Scheiben schneidet, sonst zerfallen sie zu leicht.

In der Zwischenzeit wascht ihr den Feldsalat und schneidet die kleinen Wurzeln an der Unterseite ab. Das benötigt etwas Zeit. Entfernt alle Blätter, die nicht mehr so gut aussehen. Die Qualität von gekauften Feldsalaten ist nicht besonders gut, deshalb könnt ihr mit bis zu ¼ Ausschuss rechnen. Am besten ist natürlich ganz frischer Feldsalat vom Markt. Entscheidet selbst, wie viel ihr davon in eurem Salat haben wollt, manche mögen es nicht so grün.

Mengt die Kartoffeln mit dem Feldsalat zusammen. Gießt das Öl und etwas Essig dazu. Bei den Gewürzen müsst ihr schauen, wie es euch schmeckt. Auf jeden Fall muss Salz dran, dabei nicht zu sparsam sein. Beim Pfeffer muss es nicht allzu viel sein.

Besonders gut schmeckt der Salat, wenn ihr ihn eine halbe Stunde ziehen lasst.

Dazu kann man Würstchen, Spiegeleier oder andere schöne Dinge servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andee

Ich habe den Salat etwa handwarm serviert, mit einer Vinaigrette aus einer halben Tasse Brühe, etwas Olivenöl, Weißweinessig und einen Klacks Dijonsenf. Dann wegen der Wärme mit dem Verzehr nicht zuu lange warten.. ;-)

09.06.2011 23:23
Antworten