Happy Schoko - Vanille - Torte


Rezept speichern  Speichern

mit zweierlei Böden und Cremes - wunderschön hohe Form und geschmacklich der Renner!

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (81 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

90 Min. normal 07.09.2009 13060 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

4 Ei(er)
150 g Puderzucker
150 g Butter, flüssige
70 g Mehl, griffiges
40 g Puddingpulver, Vanille
½ Pkt. Backpulver

Für den zweiten Teig:

5 Ei(er)
100 g Butter
120 g Schokolade
50 g Nougat
50 g Puderzucker
50 g Zucker
150 g Haselnüsse, gerieben
50 g Semmelbrösel, oder Mehl
½ Pkt. Backpulver

Für die Creme: (Vanillecreme)

250 ml Milch
30 g Puddingpulver, Vanille
1 Vanilleschote(n)
1 Eigelb
150 g Zucker
1 EL Rum
250 g Butter

Für die Creme: (Parisercreme)

250 ml Schlagsahne, (Schlagobers)
200 g Schokolade, (Kochschokolade)

Für die Glasur:

260 g Schokolade, (Kochschokolade)
120 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
13060
Eiweiß
185,16 g
Fett
955,42 g
Kohlenhydr.
944,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Achtung! Die Parisercreme sollte am Vortag zubereitet werden, da sie etwa einen Tag ruhen muss.

Für den Biskuitboden eine 26cm Durchmesser - Tortenform einfetten. Die Eier mit Zucker sehr sehr lange schaumig aufschlagen, die Butter unterrühren und weiterschlagen und nach und nach Mehl, Puddingpulver und Backpulver vorsichtig unterheben. Bei 175°C Ober-Unterhitze ca. 40 Minuten backen.

Für den Schoko-Nougat-Boden eine ebenso große Form einfetten. Die Eier trennen. Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen und dann die geschmolzene Schokolade unterziehen. Die Dotter mit Butter und Staubzucker mixen und geschmolzenes Nougat unterrühren. Nüsse, Brösel und Backpulver vorsichtig unterziehen, zuletzt den Schokoschnee unterheben. Bei 180°C Ober-Unterhitze auch 40 Minuten backen.

Unbedingt beide Böden extra backen, der Biskuitboden geht sonst nicht schön auf! Die Tortenböden nach dem Abkühlen jeweils in der Mitte 1x durchschneiden.

Für die Vanillecreme aus Milch, Puddingpulver und Mark der Vanilleschote einen Pudding nach Packungsanweisung kochen. Auskühlen lassen. Die Butter mit Zucker, Rum und Dotter schaumig aufschlagen, den Pudding in kleinen Mengen einrühren.

Für die Parisercreme Schlagobers aufkochen lassen und die in kleine Stückchen gehackte Schokolade langsam einrühren. Die Schokosahne dann am besten 24 Stunden (mindestens über Nacht) im Kühlschrank ruhen lassen, danach mit dem Mixer cremig aufschlagen.

Nun die Torte zusammensetzen: Man beginnt mit dem Schoko-Nougat-Boden, darauf kommt die Hälfte der Vanillecreme, darauf der Biskuitboden, darauf die ganze Parisercreme. Darauf kommt der zweite Schoko-Nougat-Boden und die andere Hälfte der Vanillecreme und der zweite Biskuitboden bildet den Abschluss.

Für die Schokoladenglasur die Butter mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Glasur gut verrühren und die Torte damit überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tihi1989

hallo danke für das mega rezept! kurze frage betreffend vanillecreme: kristall-oder staubzucker für die butter-dotter-zuckermischung?? danke und lg

06.06.2020 13:31
Antworten
Schleckermäulchen_Melli

Das ist eine sehr sehr leckere Torte! Ich habe sie letztes Jahr gebacken und sie kam super an. Es wird sie auf Wunsch auch dieses Jahr wieder geben. :-)

18.05.2020 21:54
Antworten
Nessawa

Hallo, wird die Schokoglasur fest nach dem Abkühlen, oder bleibt sie weich. Kann man sie gut schneiden? Freue mich über euer Feedback :-)

07.05.2020 09:37
Antworten
Damaris16

hi, diese Schokoglasur ist meines Erachtens genau in der Mitte - sie lässt sich sehr gut schneiden und verschmieren, ist nicht zu patzig, aber wird auch nicht so fest wie Kuvertüre. Hoffe, das hilft wir weiter! LG, viel Spaß beim Backen!

08.05.2020 14:07
Antworten
anasche

Sehr lecker!

16.11.2019 10:45
Antworten
Nati1234567

ich habe die schokosahne über nacht im Kühlschrank ruhen lassen . Ist es normal , dass sie jetzt nicht mehr flüssig sondern beinahe hart ist ?

18.03.2011 14:45
Antworten
linda9911

Diese Torte ist der absolute hammer! Habe sie jetzt schon 2x gemact und jedes mal waren alle begeistert. Kann sie absolut empfehlen, wirklich ein absolutes Sahnestück

17.03.2011 12:21
Antworten
Faenmeril

Ich wollte das Rezept gerne ausprobieren für meine Mutter, die am Samstag Geburtstag hat. Dazu eine Frage: Wie lange hält die Torte? Ich möchte sie gerne schon heute, Donnerstag machen, aber gegessen wird sie erst am Samstag.Geht das? LG

03.02.2011 14:29
Antworten
Damaris16

ja klar. viel länger vorher würd ich sie aber nicht mehr machen; so spät wie möglich, damit sie am Samstag noch gut schmeckt. ich habe die erfahrung gemacht, dass Torten einfach, je älter sie werden, desto trockener, aber 2 Tage machen noch nichts aus. glg & viel spaß beim Backen!

03.02.2011 17:46
Antworten
thomass1968

Also, dass dieses tolle Rezept noch niemand bewertet hat ist eine Schande! Ich habe die Torte heute morgen gebacken. Das Rezept ist sehr gut und verständlich. Aber vor allem ist die Torte einfach der Renner gewesen! Alles perfekt und auch die Zuckermengen passend! Ich hatte die Schokosahne auf Eiswürfel kalt geschlagen, da ich keine 24 Stunden zum durchkühlen hatte. Die Parisercreme gelang trotzdem prima! Vielen Dank für dieses Tolle Rezept. Ach ja, die Rezepte für die Böden - genialst!! Der erste Boden wird ab sofort auch für andere Torten bei uns benutzt, da viel Besser als unser Bisquitrezept!! Vielen DANK!!!!!

13.11.2010 16:53
Antworten