Eier gefüllt und gebraten


Rezept speichern  Speichern

auch zum Abbau der Eierberge zu Ostern geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 04.09.2009 250 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er), hart gekocht
1 Ei(er), roh
Salz und Pfeffer
1 TL Senf, mittelscharf
30 g Butter, weich
2 EL Kräuter, gemischt, , evtl. 3, z.B. Petersilie, Schnittlauch, Kresse
3 EL Semmelbrösel
Butterschmalz, zum Braten
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
250
Eiweiß
10,73 g
Fett
20,10 g
Kohlenhydr.
7,12 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Hart gekochte Eier schälen, halbieren. Das rohe Ei trennen. Gekochtes Eigelb mit rohem Eigelb, Salz, Pfeffer, Senf, Butter und Kräutern verkneten. In die Eihälften füllen, mit der Schnittfläche in das verquirlte Eiweiß geben, anschließend in die Semmelbrösel drücken. Im erhitzten Butterschmalz knusprig braten und mit Salat servieren.

Tipp:
Zusätzlich kleine Würfel von gekochtem Schinken zugeben. Semmelbrösel durch geriebenes Toastbrot ersetzen, ist lockerer und schmeckt besser.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Heute gab es deine Eier, ich muss sagen sie haben uns sehr gut geschmeckt hätte ich nicht gedacht. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

28.06.2019 21:25
Antworten
schaech001

Hallo, das ist ja eine wunderbare Idee, gefüllte Eier zu braten. Ich hatte Pankomehl. Dazu nur Salat, war ein kleines, sehr leckeres Abendessen. Liebe Grüße Christine

13.02.2018 18:34
Antworten
KüchenfeeMelli

super Idee, gerade wenn man noch gekochte Eier übrig hat. sehr lecker.

07.09.2016 20:41
Antworten
schokotraum96

Ich habe gestern Abend das Rezept ausprobiert.. Es hat auch gut geschmeckt, aber irgebdwie war es noch zu lasch.. Hat jmd Ideen, wie man die Füllung, abgesehen von scharfem Curry, würziger und geschmacksintensiver gestalten könnte..? Auch ging es mit dem Panieren sehr schwer.. Gibt es Tricks, wie das besser gelingt..?

03.04.2016 11:04
Antworten
ars_vivendi

Hallo, schau Dir doch den Tipp von Metalmaus zum Panieren an. Gruß, Alex

04.04.2016 19:53
Antworten
xyz13

Sehr feine Eierverwertung. Allerdings sind 2 Eihälften pro Person etwas knapp. Das nächste Mal gibt es pro Person 3-4 Hälften.

23.04.2014 19:30
Antworten
Bruce39

Hallo, gute Idee für die restostereier die auch noch gut schmeckt.War problemlos zuzubereiten Bruce39 :-)

22.04.2014 17:31
Antworten
deinlakai

klebt man die Eihälften (Eiweiß=Kleber) wieder zusammen, bevor man sie brät?

04.04.2013 13:10
Antworten
ars_vivendi

Hallo, offensichtlich sind die Eier auf dem Foto wieder "zusammengeklebt" worden. Ich brate jedoch die Hälften und verwende das Eiweiß als Kleber für die Semmelbrösel. Gruß Alex

04.04.2013 19:40
Antworten
sparkling_cherry

die zubereitung erfordert eine gewisse geschicklichkeit, aber das ergebnis ist sehr lecker!

06.09.2011 23:00
Antworten