Zwetschgenkuchen 4 - schichtig


Rezept speichern  Speichern

ein lockerer Rührteig mit einem Puddingbelag, Obst und knusprigen Streuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (153 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.09.2009 10036 kcal



Zutaten

für

Für den Teig: (Rührteig)

250 g Margarine oder Butter
250 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
5 Ei(er)
140 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen
250 g Mehl
2 ½ TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 TL Zimt

Für die Creme: (Puddingcreme)

500 ml Milch
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
2 EL Zucker
2 Ei(er), getrennt

Für die Streusel:

300 g Mehl
140 g Zucker
200 g Margarine oder Butter, kalt
60 g Mandel(n) oder Haselnüsse, gemahlen

Für den Belag:

1 kg Zwetschgen, entsteint, geviertelt
1 ½ EL Zucker
½ TL Zimt
Fett für das Blech
Mehl für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
10036
Eiweiß
184,47 g
Fett
556,99 g
Kohlenhydr.
1,059,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

Für den Rührteig die weiche Butter/Margarine cremig rühren. Den Zucker mit dem Vanillezucker mischen und unterrühren. Solange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Die Eier einzeln unterrühren. Mandeln/Haselnüsse, Zimt, Salz, Mehl und Backpulver mischen und unter die Zucker-Ei-Masse rühren. Den Teig auf ein gefettetes, meliertes Backblech streichen.

Für die Puddingcreme das Puddingpulver mit 2 EL Zucker, 4 EL von der Milch und 2 Eigelben glatt rühren, die restliche Milch aufkochen. Das angerührte Pudding-Ei-Gemisch einrühren, kurz aufkochen lassen und in eine Schüssel umfüllen und abkühlen lassen. Die 2 Eiweiße steif schlagen und unter die abgekühlte Puddingmasse heben. Die Puddingcreme gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Die Zwetschgen auf die Puddingcreme geben und mit einer Mischung aus Zucker und Zimt bestreuen (sollten die Zwetschgen sehr süß sein, kann auch darauf verzichtet werden).

Für die Streusel Mehl, Zucker und Mandeln in eine Rührschüssel geben. Die kalte Butter/Margarine in Stückchen geschnitten dazugeben und zu feinen Streuseln verarbeiten. Darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober/-Unterhitze ca. 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

3fc7j376tb

Diesen Kuchen hab ich mit Eine Hälfte Äpfel und andere Hälfte Heidelbeeren abgewandelt. Also jedesmal gelingt mir dieses Rezept. Ich bevorzuge ein Backblech. Und er ist egal mit welcher Frucht super lecker. Manchmal lasse ich die pudding Schicht auch weg. Danke für dieses Zeitlose und immer gern Rezept.

01.05.2021 20:17
Antworten
bethsiii.

Ich bin beim Backen noch etwas unerfahren und frage mich, warum in die Puddingmasse Eier gegeben werden. Könnte man diese denn auch weg lassen?

21.09.2020 10:22
Antworten
za-rin

Kann man aber mit Eigelb wirb besser schmecken. Mann kann auch Pudding weg lassen dafür aber 2 EL Maisstärke nehmen.

01.10.2020 20:17
Antworten
weibi500

Ja, das ist ja mal ein leckerer Kuchen, er schmeckt einfach nur gut !!! Knusprig durch die Mandeln im Teig und in der Streuselmasse, saftig durch die Pflaumen und den Pudding. Eine Granate! Danke dafür das die weibi

10.09.2020 07:47
Antworten
Anitajuliane

Ich hätte auch gern gewußt, ob man den Kuchen einfrieren kann?

01.08.2020 15:11
Antworten
Marquise

Hallo Sandy Dieser Zwetschgenkuchen ist wirklich der Hit. Schön dass er jetzt in der DB ist, die Sucherei im Forum ist mir nämlich lästig. Eine Frage habe ich noch: meinst du, man könnte auch etwas mehr Pudding-Masse draufstreichen? Ich liebe nämlich Pudding im Kuchen über alles :-)) Viele Grüsse Marquise

08.09.2009 23:15
Antworten
sandy07

Hallo, danke euch ganz lieb..schön das euch der Kuchen so geschmeckt hat!!! @Marquise...die Gefahr dabei ist das der Boden zu durchweicht wird wenn eine dickere Schicht Puddingmasse darauf ist. Das müsste man einfach mal ausprobieren. Lg Sandy

09.09.2009 07:49
Antworten
Marquise

Hallo Sandy Ich glaube, das Risiko gehe ich ein :-). Wenn man den Kuchen zügig in den Ofen schiebt, hat der Boden ja eigentlich fast keine Zeit aufzuweichen und wenn er gebacken ist, ist der Pudding ja dann fest. Ich werde auf jeden Fall berichten, wie es ausgegangen ist. Viele Grüsse Marquise

09.09.2009 10:27
Antworten
kälbi

Hallo, ein wirklich feiner und ungewöhnlicher Zwetschgenkuchen, der uns sehr sehr gut geschmeckt hat. Und auch die Kollegen meines Mannes, die auch in den Genuss kamen, waren sehr begeistert. LG Petra

06.09.2009 11:00
Antworten
chaclara

Hallo, sandy07! Es lohnt sich wirklich, diesen Zwetschgenkuchen zu backen, auch wenn er ziemlich arbeitsintensiv ist. Ich habe den Kuchen mit gemahlenen Mandeln und einem Mandel-Pudding gebacken. Du hast ein phantastisches Rezept kreiert, das 5 Sterne verdient und natürlich ein Foto! Vielen Dank für "diese leckere Kaffeestunde". Liebe Grüße von chaclara

05.09.2009 15:21
Antworten