Backen
Kekse
Resteverwertung
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bountymakronen

praktisch, da das lästige Schlagen von Eischnee entfällt

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.09.2009



Zutaten

für
2 Eiweiß
125 g Zucker
1 Prise(n) Salz
½ EL Honig
125 g Kokosraspel
15 g Mehl
1 Tropfen Vanilleextrakt
60 g Kuvertüre, dunkle, geschmolzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Eiweiß, Zucker, Honig, Kokosraspel und Mehl in einen Topf geben und erwärmen, bis die Masse am Topfboden kleben bleibt. Den Vanilleextrakt zugeben, auskühlen lassen und mind. 1 Std. Stunde kaltstellen.

Aus der Masse Kugeln in beliebiger Größe formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 - 20 min. backen. Auskühlen lassen. Die Makronen auf der Unterseite mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IvonneHa

sooo lecker. außen schön cross und innen schön saftig. Wie bounty halt... 😆

02.12.2017 15:58
Antworten
n_markl

Echt suuuperlecker

13.12.2016 21:21
Antworten