Asien
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Vegan
Wok
Pilze
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Woknudeln - vegetarisch

so lecker wie beim Asiaten um die Ecke!

Durchschnittliche Bewertung: 3.77
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 01.09.2009 511 kcal



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), in feine Streifen geschnitten
1 große Möhre(n), in feine Streifen geschnitten
250 g Brokkoli, geputzt und in kleine Röschen zerteilt
250 g Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten
2 kleine Zucchini, in Stifte geschnitten
Olivenöl
320 ml Wasser, heiß
2 Gemüsebrühwürfel
2 EL Sojasauce, hell
2 EL Balsamico
2 EL Ketchup
1 EL Kreuzkümmel (Cumin)
2 TL Kurkuma
¼ TL Cayennepfeffer
1 EL Sesamöl
250 g Nudeln (Woknudeln ohne Vorkochen, Bändchen)

Nährwerte pro Portion

kcal
511
Eiweiß
20,71 g
Fett
13,68 g
Kohlenhydr.
74,87 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Gemüse vorbereiten.

Die Gemüsebrühwürfel im kochend heißen Wasser auflösen. Die Sojasauce, den Balsamico, den Ketschup, das Sesamöl und die Gewürze hinzugeben. Die Mengen mache ich immer "nach Gefühl", die Angaben sind nur zur Orientierung. Ich verwende auch sehr süßen Ketchup - wer den nicht hat, kann auch noch eine Prise Zucker hinzu geben. Die fertige Soße abschmecken. Dazu tauche ich immer einen Gemüsestick in die Sauce. Es muss sehr würzig schmecken.

Eine ordentliche Portion Olivenöl im Wok erhitzen und ihn damit ausschwenken. Abkühlen lassen. Dann erneut erhitzen und das vorbereitete Gemüse hinzufügen. Bei großer Hitze und ständigem Wenden 5 Minuten braten.
Dann die Soße und die Woknudeln hinzufügen und bei mittlerer Hitze weitere 5 Minuten unter ständigen Rühren wokken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Golly1986

Ich hab schon viele Asianudel-Rezepte durch, aber so werd ich das jetzt immer machen! Hab mich genau ans Rezept gehalten, nicht mal abgeschmeckt und es hat alles gepasst, dabei noch super einfach und schnell gemacht. Eine Frage hätte ich: Warum das Olivenöl erst erhitzen & abkühlen lassen bevor man alles anbrät? Vorab vielen Dank & liebe Grüße

18.02.2020 21:28
Antworten
Eistee

Hallo, ich hab das Rezept ausprobiert. Das ganze Gericht war wirklich sehr lecker. Hat uns sehr gut geschmeckt. Die Sauce war eine sehr interessante Idee, werde ich bestimmt wiederholen. Vielen Dank für das Rezept.

17.02.2020 11:09
Antworten
MichaSJ

Sehr lecker. Hat der ganzen Familie geschmeckt. Ich habe lediglich die Paprike weggelassen, die mögen wir nicht. Auch die Mengenangaben waren super.

27.11.2016 11:50
Antworten
Koelkast

Hallo, heute gab es dein Rezept für meine vegetarisch lebende Tochter. Wir fanden die Idee und die Sauce sehr lecker, werden aber den Kreuzkümmel beim nächsten Mal weglassen... ich könnte mir statt Kreuzkümmel sehr gut Ingwer und Sambal vorstellen.

24.01.2016 18:19
Antworten
julenaschmaus

Sowas Leckeres!!! Die Sauce ist wunderbar! Ich habe den Cayennepfeffer weggelassen, aber etwas grüne Currypaste dazu gegeben. An Gemüse habe ich verwendet, was ich da hatte: Möhren, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Paprika, Broccoli. Das nächste Mal werde ich noch frische Champignons einbauen. Chinakohl oder fein geschnittenen Weißkohl kann ich mir dazu auch super vorstellen. Vielen Dank für das tolle Rezept, habe 5 Sterne vergeben

08.01.2016 22:15
Antworten
sparkling_cherry

ich hab die dünnen chinesischen eiernudeln genommen. das rezept ist wirklich lecker und einfach, dazu auch mit viel gesundem gemüse =) ****

12.08.2011 16:25
Antworten
SOSKoechin

Hab das Rezept etwas abgewandelt und Gemüsereste zu verwerten und habe auch Putenfleisch zugefügt. Hat unser sehr gut geschmeckt! LG

28.05.2010 12:07
Antworten
Mausi1968

Dieses Rezept ist einfach nur ein Traum! Das wird es ganz sicher immer mal wieder bei uns geben!

21.05.2010 16:57
Antworten
Xapor

Freut mich, dass Dir meine Eigenkreation gefällt! Grüße Roswitha

21.05.2010 17:21
Antworten
aurora2000

Hallo! Ein super einfaches und super leckeres Gericht! Bei uns kam allerdings noch ein Stück Putenfleisch und etwas rote Currypaste mit rein. Gibts bald Wieder! Danke fürs tolle Rezept! lg aurora

23.02.2010 17:05
Antworten