Glutenfreie Pfannkuchen - süße Variante


Rezept speichern  Speichern

dieses Rezept ermöglicht schöne, dünne Pfannkuchen, die geschmacklich nicht zu unterscheiden sind von glutenhaltigen

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (85 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 01.09.2009 494 kcal



Zutaten

für
2 Ei(er)
100 g Mehl, glutenfreies
100 ml Milch
100 ml Wasser, kaltes
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Spritzer Öl (Sonnenblumenöl)
Butter zum Ausbacken

Nährwerte pro Portion

kcal
494
Eiweiß
14,32 g
Fett
19,77 g
Kohlenhydr.
63,75 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Eier leicht verquirlen und das Mehl und den Zucker klümpchenfrei einrühren. Dann die Milch und das Wasser ebenfalls einrühren. Salz und Sonnenblumenöl dazugeben und verrühren.

Den Teig jetzt 30 Minuten stehen lassen.

Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen - mittlere Temperatur.

Ca. 1/4 des Teigs in die Pfanne gießen und den Pfannkuchen ausbacken. Sobald er auf der Unterseite "kompakt" ist, wenden.

Die Menge ergibt 4 Pfannkuchen.

Tipp: Sie können mit Marmelade, Quark, etc. gefüllt und gerollt werden. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carinaschultz

Tolles Rezept, einfach und fix, wichtig nur das man eine glutenfreie Mehlmischung nimmt. Ich habe das Universalmehl von "freivon" Rewe benutzt. Klappt super...

21.07.2021 23:16
Antworten
hesperide

Ich habe das Rezept jetzt schon mehrmals verwendet. Meist mit gutem Ergebnis. Ich verwende allerdings kein Wasser sondern stattdessen Milch (mehr) und die Mehlmischungen von Schär. Meist 1/4 dunkel und 3/4 Mix it... oder was an hellem Mehl eben da ist. Als es mal nicht hingehauen hat, hatte ich die doppelte Menge Mehl.... meine Schuld... dann kam es nichts werden. Danke für das Rezept!

22.06.2021 19:10
Antworten
f74fiq4ycr

Super lecker, tolles Rezept! Konnte das erste Mal keinen Unterschied zu früheren "normalen" Pfannkuchen feststellen. Hab noch den Tip mit den getrennten Eiern dazu genommen, Eischnee etwas angeschlagen und unter gehoben: Wunderbar fluffige und leckere Eierpfannkuchen!

14.01.2021 15:19
Antworten
Knickes

Vergessen: vielen lieben Dank fürs Teilen des Rezepts!

14.01.2021 15:02
Antworten
Knickes

Heute ausprobiert, zum ersten Mal Glutenfreie Pfannkuchen und bestimmt nicht zum letzten Mal. Ich würde allerdings beim nächsten Mal weniger Wasser dazugeben, da mir der Teig zu flüssig war. Ein bisschen weniger Zucker wenn man Marmelade drauf machen wäre definitiv auch in Ordnung.

14.01.2021 15:01
Antworten
Kirschbluete79

Ich schlage das Eiweiß immer getrennt von den anderen Zutaten komplett auf, dann sind diese Pfannkuchen die absolut besten glutenfreien Pfannkuchen, die es gibt auf dieser weiten Welt! Sie werden so dermaßen fluffig, dass ich mich schon anstrengen muss, sie in der Pfanne zu verteilen! ;) 5 Sterne von mir, bzw von meinem Sohn!!

19.10.2010 10:27
Antworten
bushcook

Hallo Kirschblüte, danke für den Tip. Das werde ich auch mal versuchen. Ich weiß, wie schwer es ist die glutenfreien Gerichte richtig lecker zu machen. lg bushcook

19.10.2010 12:20
Antworten
Kirschbluete79

Ja, mein Sohn hat eine Histaminintoleranz, und da wird unter vielem anderen auch glutenfrei gegessen! Bei diesen Pfannkuchen schmeckt man fast gar keinen Unterschied zu den "normalen"! Wenn noch Apfelstückchen drin sind, halten sie nie länger als 3-4 Minuten nach Fertigstellung, da sie gleich gemampft werden! Hab sie heut für meine Mom gemacht, mit Erdbeermarmelade und Puderzucker! Sie waren köstlich, wer sie nicht ganz sooo süß haben möchte, sollte in dieser Variante jedoch ein bisschen Zucker aus dem Teig nehmen! :)

19.10.2010 13:40
Antworten
a_b85

Das Rezept ist wirklich toll! Die Pfannkuchen schmecken genau wie "echte" Pfannkuchen. Ich habe allerdings statt 100ml normalem Wasser nur etwa 50 ml Mineralwasser verwendet, da mir sonst der Teig zu flüssig geworden wäre. Vielen Dank für dieses schöne Rezept!

27.07.2010 15:54
Antworten
bushcook

Danke, für den netten Kommentar. Es freut mich, daß sie Dir so gut gelungen sind, weil sie für jemand mit Zöliakie wirklich eine sehr gute Alternative sind. lg bushcook

27.07.2010 17:04
Antworten