Backen
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grieß - Kirschkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 01.09.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl
125 g Butter
60 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

200 g Grieß, (Weichweizengrieß)
1 Liter Milch
80 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 Ei(er)
750 g Kirsche(n), entsteinte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Aus den Teigzutaten rasch einen Mürbeteig kneten. Den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform legen.

Die Milch mit einer Prise Salz und dem Zucker zum Kochen bringen. Währenddessen die Eier trennen und das Eiweiß zu Schnee schlagen. Wenn die Milch kocht, den Grieß einrühren und ca. 2 Minuten unter Rühren weiter kochen, bis die Mischung anfängt dick zu werden. Von der Herdplatte wegziehen. Mit dem Schneebesen das Eigelb zügig unterrühren. Dann die Kirschen abwechselnd mit dem Eischnee vorsichtig unterheben.

Die Masse auf den Mürbeteigboden streichen und den Kuchen bei 160°C Umluft 30 - 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kriwal

Habe ein Rezept gesucht, welches meine Schwester mal von Chefkoch hatte mit Grieß und Kirschen und total lecker war, leider habe ich mich für dieses-das falsche- entschieden. Bei 1 Liter Milch wurde ich schon stutzig... Es tut mir leid, dass ich für dieses Rezept nur zwei Sterne geben kann. Es hat einfach nur nach Grießbrei mit Kirschen geschmeckt und sonst nix. Da kann man sich die ganze Mühe mit Eier unterrühren und den Teig machen etc sparen! Vielleicht sind auch zwei Sterne zuviel. Meine Mutter hat nur eine Gabel gegessen, der Rest landete im Eimer und mein Mann und ich jeweils ein Stück zum probieren. Nach dem der Kuchen eine Woche unberührt im Kühlschrank stand, landetet er auch im Müll. Und ich hasse es Lebensmittel weg zu werfen! Sorry, für diese Bewertung. Vielleicht ist ein einfach nur nicht unser Geschmack!

26.08.2011 15:16
Antworten
Caroline92

hallo, vielen dank für die antwort, werde das rezept ausprobieren. lb.gruß caroline92

09.01.2011 10:41
Antworten
soapy_2004

Hallo Caroline92! Habe ich auch schon gemacht. Die Konsistenz wird etwas anders, aber dem Geschmack tut das keinen Abbruch. Zur Not machst du den Hartweizengries etwas flüssiger an. Schönen abend noch. soapy_2004

08.01.2011 19:31
Antworten
Caroline92

hallo, kann ich diesen kuchen auch mit hartweizengries machen? lb.gruß caroline92

07.01.2011 16:49
Antworten