Kartoffelsalat mit Speck


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.09.2003



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
1 kleine Salatgurke(n)
½ Zwiebel(n)
½ Paprikaschote(n), rot
100 g Speck, durchwachsener
4 EL Essig
1 Bund Schnittlauch
½ TL Pfeffer
½ TL Salz
etwas Fleischbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln kochen, erkalten lassen und in Scheiben schneiden.
Die Gurke schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden bzw. hobeln. Die Paprikaschote sowie die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Speck würfeln und mit etwas Öl in einer Pfanne ausbraten.
Nun alles mischen und mit Essig, Fleischbrühe, gehacktem Schnittlauch, Pfeffer und Salz anmachen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Angellove76

hallo wie mache ich das mit der Fleischbrühe? nur das Pulver oder auflösen in Wasser? und Wie Viel? danke 😁

22.11.2019 15:31
Antworten
lise30

Super lecker! tolles rezept, habe genau so alles gemacht nach Rezept.. nur Gurke weggelassen, da keine da war und es war perfekt. wird auf der nächsten Feier sicher wieder gut ankommen. Danke 5 sterne

23.05.2016 18:43
Antworten
HappyMeal1974

Hallo Rosenfee, ich bin auch grad dabei den Salat heute zu machen ... Allerdings habe ich noch ein wenig Senf mit ins Dressing gegeben. Schmeckt fast identisch wie der meiner geliebten Oma .... Ich probiere immer wieder ein paar neue Rezepte für Kartoffelsalate aus. Deinen wird es des öfteren geben. Bei mir gibts heute abend Fleischpfanzerl im Speckmantel dazu. Bild wird hochgeladen. LG aus dem warmen Nürnberg HappyMeal1974

30.04.2012 16:36
Antworten
Mary-Jane

Ich habe den Salat heute abend zu Bockwürstchen gereicht. Daher habe ich für drei Personen direkt die doppelte Menge gemacht und dafür dann eine normale Salatgurke genommen. Ansonsten alles nach Rezept. Er hat uns sehr gut geschmeckt und war wirklich einfach zuzubereiten. Bei der familieninternen Befragung hat er acht von zehn Punkten bekommen, macht hier also vier Sterne! ;)

02.04.2012 22:06
Antworten
anke_1987

Ich kannte bis jetzt immer nur den Kartoffelsalat von meiner Mutter und der war mit Majo, ich hab ihn nie angepackt... Morgen hat allerdings mein Freund Geburtstag, er liebt Schnitzel, deswegen bekommt er auch ein klassisches Wiener Art... Und dazu gehört natürlich ein Kartoffelsalat und dieser hier kommt dem aus Wien sehr sehr nahe. Mir gefällt die klein geschnittene Salatgurke, das macht das ganze frischer und sättigt irgendwie nicht so enorm. Ich bin gespannt wie er morgen schmeckt, wenn er schön durchgezogen ist. Lange Rede, kurzer Sinn: Fünf Sterne, perfekt!

20.10.2010 17:37
Antworten
Cassiopeia123

War Lecker.... ...und vor allem auch noch gesund... Ich habe aber etwas weniger Essig genommen da ich den nich so sehr mag... LG

29.11.2008 17:29
Antworten
KleinerSchatz

Hallo, ein super lekkerer Salat. Ich mag eigentlich weder Kartoffeln noch Kartoffelsalat. Habe ihn an dem Geburtstag meines Sohnes für die Gäste zubereitet. Er kam sehr sehr gut an und sogar ich habe mir den Bauch mit dem Salat vollgegessen. Ich habe das Rezept gleich 4 mal ausgedruckt und weitergeben, bin mir sicher, dass er in nächster Zeit in einigen hessischen Küchen zubereitet wird ;-). Auch in meiner Küche wird er bestimmt noch einige male zubereitet werden. GLG Kerstin

07.03.2008 10:06
Antworten
dirkfenske

Hallo, sehr lecker! Ich habe die Gurken gewürfelt und die Kerne entfernt, dann werden sie nicht so "matschig" LG Dirk

23.01.2008 08:20
Antworten
gebbine

Der Speck ist klasse- ich hab saure Gewürzgurken genommen, dann wird's etwas deftiger. Gruß gebbine

09.05.2004 16:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der besondere Geschmack dieses Kartoffelsalates entsteht durch die Hinzugabe des in kleine Würfel geschnittenen und ausgelassenen Specks. Das ist der große Unterschied zu vielen anderen Variationen. sehr lecker !!!! Boss

26.03.2004 23:48
Antworten