Echtes Mousse au chocolat, ohne Sahne und Rum


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept meiner Grossmutter (1909-1990, Gouvernante in Paris)

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (108 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 31.08.2009 387 kcal



Zutaten

für
400 g Schokolade, edelbitter (Kakaogehalt von mindestens 70 %)
2 EL Vanillezucker, selbst gemachter oder echter Vanillezucker
10 Ei(er), getrennt
etwas Wasser
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
387
Eiweiß
14,23 g
Fett
23,32 g
Kohlenhydr.
30,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 20 Minuten
Eiweiß mit einer Prise Salz zu schnittfestem Schnee schlagen. Eigelb mit Zucker ca. 10 Minuten mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen.
Die Schokolade in kleine Stücke brechen, in einen breiten Topf geben und mit Wasser knapp (!!!) bedecken und langsam schmelzen. Die handwarme, flüssige Schokolade esslöffelweise zu der Eiercreme geben. Die Schokolade darf nicht mehr zu heiß sein, sonst gerinnt das Ei. Zum Schluss steif geschlagenen Eischnee mit einer Gabel unterheben und über Nacht kühlen.

Extratipp: mit Kokosmousse geschichtet gibt es ein leckeres Bountymousse. Rezept auf meiner Profilseite.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

FADI

Das mit der Physalis-Orangen Sosse muss du denjenigen User fragen, der das gepostet hat. Da kann ich leider nicht helfen.

16.12.2022 03:34
Antworten
KeeSSii

Hallo. Ich würde dieses Mousse gerne zeitnah ausprobieren wollen :) unter anderem in Kombination mit der Himbeer-Physalis-Sauce. Muss in die Sauce Orangenlikör rein? Würde evtl auch Orangensaft als Alkoholfreie Alternative gehen?

15.12.2022 20:11
Antworten
Biabus

Mein erstes Mal , hat prima geklappt. Ich habe mich streng an das Rezept gehalten. Ich empfehle das Abfüllen in die Schälchen (oder ähnliches) vor dem vollständigen Erkalten ! Außer man will Schoko-Nokerln servieren . Ich hatte ziemlich viel Arbeit damit die Mousse am nächsten Tag in Gläser zu füllen um die Schoko-Mousse dann oben noch mit einer Himbeer-Mousse-Schicht zu bedecken. Insgesamt sehr lecker!

19.02.2022 12:28
Antworten
frauelbi

Zum heutigen Weihnachtsessen gab es diese Mousse au chocolat als Dessert. Sie war sehr köstlich, allerdings war sie nicht fest, eher cremig. Ich denke, dass ich beim nächsten Mal das Wasser weglassen werde, ich hatte eh vielleicht nur ca. 70 ml hinzugefügt. Aber ein nächstes Mal wird es sicher geben. Frohe Weihnachten! 🎄

24.12.2021 19:50
Antworten
FADI

Zu 1: sie wird über Nacht sehr FEST, aber du kannst mit 2 Löffeln Nocken abstechen Zu 2: denke nein, da fehlt der Kakao. . LG

12.11.2021 07:28
Antworten
LoisLane-Kent

Öh... Ich denke mal, die Schokolade im Wasserbad schmelzen, aber nicht, die Schokolade zusammen mit dem Wasser erwärmen, oder?! So liest sich das nämlich und das kann doch nicht... Oder doch?

01.09.2009 07:29
Antworten
FADI

Hallo, Doch, die Schokolade wird mit dem Wasser erwärmt, sonst wird das Dessert zu steif und es sollte doch ein luftiges Mousse au Chocolat werden. Es wird ja auch nur sehr wenig Wasser benötigt. LG FADI

01.09.2009 08:03
Antworten
LoisLane-Kent

Ah, okay, vielen Dank. Kam mir jetzt sehr ungewöhnlich vor, aber ich werde es auf jeden Fall testen und dann berichten.

01.09.2009 14:33
Antworten
Otilchen

Hallo, ich hab auch so ein Rezept aber da werden statt Wasser ca. zwei Eßlöffel starker schwarzer Kaffee zur Schokolade gegeben. Das Ergebnis ist super. Gruß Rosel

01.09.2009 19:17
Antworten
FADI

Rosel, Das klingt auch sehr interessant. LG FADI

02.09.2009 08:11
Antworten