Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.08.2009
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 396 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.207 Beiträge (ø0,51/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
1 kg Kartoffel(n) (mehlig-kochend, möglichst große)
  Salz, für's Kochwasser
Eigelb
2 EL Sahne
175 g Dinkelmehl, fein
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
4 große Äpfel, mürbe/süße
2 EL Zimt -Zucker
100 g Rosinen
75 g Nüsse, gehackt (Walnüsse oder Haselnüsse)
150 g Butter, geschmolzen
1 Becher Sauerrahm
 evtl. Mehl, zum Teigausrollen
2 EL Butter, geschmolzen
50 g Zucker
 n. B. Zimt -Zucker oder Ahornsirup

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig die Kartoffeln samt der Schale in Salzwasser gar kochen, abgießen und abdampfen lassen. Kurz ankühlen lassen, schälen, mit einem Stampfer zerdrücken oder durch die Kartoffelpresse geben. Abgedeckt über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag die Kartoffelmasse mit dem Eigelb, der Sahne, dem Mehl und dem Salz schnell und gut zu einem glatten Teig verkneten, abdecken und etwas ruhen lassen.

Während der Ruhezeit des Teiges für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und fein raspeln. Mit dem Zimtzucker, den Rosinen und den Nüssen mischen.

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Kartoffelteig in sechs Teile teilen - dafür nehme ich der Genauigkeit wegen die Küchenwaage zu Hilfe. Jedes Teil zu einem Rechteck von ca. 25 x 17 cm ausrollen. Dazu evtl. ganz wenig Mehl auf die Arbeitsplatte oder das Backbrett geben.

In eine große Auflaufform (Reine) die zerlassene Butter und den Zucker geben und im Backofen schmelzen lassen.

Derweilen die Teigplatten gleichmäßig mit der zerlassenen Butter und der sauren Sahne bestreichen. Die Apfelmasse darauf verteilen (an den Rändern etwa 1 cm frei lassen), die Teigplatten zusammenklappen (wie zu einer Tasche) und die Ränder gut andrücken.

Die Auflaufform aus dem Backofen nehmen und die Teigtaschen nebeneinander in die Form legen. Mit der restlichen Butter bestreichen und auf der untersten Schiene etwa 20 bis 30 Minuten goldgelb backen.

Die Apfeltaschen auf Teller legen und den in der Form entstandenen Sirup (sieht aus wie Karamell) darüber geben. Nach Belieben mit Zimt-Zucker bestreuen oder Ahornsirup darübergießen.

Wenn man zuvor eine Gemüsesuppe (für Nichttrennköstler Rinds- oder Hühnersuppe) serviert, reicht die Menge der Kartoffeltaschen für 6 Personen.
Als alleinige süße Hauptspeise reicht sie für 4 gute Esser.

Die Apfeltaschen schmecken auch kalt sehr gut.
Als "Fingerfood" zu Parties und Feste kann sie kleiner formen (die Teigplatten halbieren = 12 Apfeltaschen) - so können sie gut aus der Hand gegessen werden.