Kartoffelbrot mit Sauerteig


Rezept speichern  Speichern

sehr saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 31.08.2009 2430 kcal



Zutaten

für
250 g Weizenmehl, Type 1050
250 g Wasser
25 g Anstellgut
300 g Kartoffel(n), geschält
250 g Wasser
150 g Weizenmehl
250 g Weizenmehl, Type 1050
15 g Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
2430
Eiweiß
69,65 g
Fett
6,53 g
Kohlenhydr.
507,77 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Stunden Gesamtzeit ca. 15 Stunden 30 Minuten
Für den Sauerteig 250 g Wasser mit 250 g Weizenmehl Type 1050 und 25 g Anstellgut mischen und 12 Stunden bei 28°C ruhen lassen.

Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in 250 g Wasser kochen. Danach die Kartoffeln mit dem Wasser pürieren und auf ca. 28°C abkühlen lassen.

Sauerteig, Kartoffelbrei, Mehl und Salz vermengen und gut durchkneten. Den Teig in eine Kastenform geben und ca. 3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Das Brot absteigend auf 180 Grad 100 - 120 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Vanvan

Hallo, zuerst dachte ich, ich hätte etwas falsch gemacht, weil der Teig wirklich sehr (!) flüssig ist. Daher habe ich experimentiert und das Brot einmal mit nur wenig zusätzlichem Mehl, einmal mit ziemlich viel zusätzlichem Mehl & einmal mit viel Mehl und Weizenkeimen gebacken. Es schmeckt alles, ich werde den Teig aber zukünftig eher so flüssig lassen (grundsätzlich nur in Form backen). Das Brot wird so echt mega fluffig, super saftig, auch noch Tage nach dem Backen und schmeckt so am besten.

21.03.2021 08:46
Antworten
schnumpfi

Hallo Orchid, gestern habe ich dein Brot gebacken. Habe festkochende Kartoffeln genommen und 1 TL gemahlenen Koriander. Die Konsistenz war sehr feucht und das gebackene Brot nachher auch. Nächstes Mal werde ich mehligkochende Kartoffeln verwenden und etwas mehr Koriander + Muskat. Auf jeden Fall sehr lecker! Danke für das schöne Rezept!

04.10.2018 19:29
Antworten
Amkro

Hallöle! Ich bin ST Neuling und hätte da mal ne Frage!😊 Und zwar hab ich nun vor 4 Tagen einen ST angesetzt aus insgesamt 350g Mehl! Kann ich davon schon mehr abnehmen als die 25 g oder muss ich neu ansetzen und die zwölf Stunden warten wie es im Rezept steht ?

16.02.2018 14:48
Antworten
Orchid85

Hallo. Dann hast du ja schon den fertigen Sauerteig. Die hier angegebenen 25g sind ja nur das Anstellgut. Das Anstellgut ist das, was du jetzt von deinem Sauerteig wegnimmst und fürs nächste mal aufbewarst.

18.03.2018 21:34
Antworten
Iane-kocht

fünf Sterne für Geschmack, Textur und Kruste :-) Mein Sauerteig war noch ein bisschen jung, weshal ich mein Brot über Nacht hab ruhen lassen.Ergebnis: auf Anhieb ins Brot-Portfolio aufgenommen !

03.09.2016 11:58
Antworten
Nanuka

Hi! Ich habe gerade das Brotrezept ausprobiert und irgendwas ist schief gegangen. :( Eigentlich sind sonst alle Brote gut gelungen, nur dieses bis jetzt nicht. Es war viel zu flüssig. Ich habe mich schon gewundert und es ist leider beim Backen auch nicht fest geworden. Dazu koch und schmeckte es irgendwie gammelig. Kann das an dem Sauerteig liegen? Was habe ich falsch gemacht? Ich werde das Rezept jedenfalls jetzt nicht bewerten, sondern es noch einmal probieren. Vielleicht kannst du mir ja helfen. :) Liebe Grüße

30.09.2010 19:31
Antworten
eichkatzerl

Servus! Wirklich prima dieses Brotrezept. Einfach und absolut gelingsicher. Leider war ich zu langsam (wie gedacht) und habe es nicht geschafft ein Foto zu machen. Aber das nächste Mal bestimmt, denn ich werde dieses Rezept zu meinen anderen Standartrezepten nehmen. 5 Sterne dafür und liebe Grüße vom Eichkatzerl

09.09.2009 10:29
Antworten
eichkatzerl

Servus! Das Rezept klingt interessant. Ich hätte nur eine Frage: Die 150g Weizenmehl (unterer Abschnitt). Welche Type meinst du? Normales Auszugsmehl, 550er oder evtl. Vollkornmehl? Danke schon mal im Voraus und liebe Grüße vom Eichkatzerl

01.09.2009 19:03
Antworten
Orchid85

Ich meine "normales" Mehl, also Type 405.

02.09.2009 06:11
Antworten
eichkatzerl

Servus! Das ging ja fix :-) Dann werd ich mal ranmachen, denn morgen hab ich Backtag. Da wird dein Rezept dann gleich ausprobiert. Ich hoffe es überlebt so lange (was bei uns nicht so wahrscheinlich ist), dass ich ein Foto machen kann. Liebe Grüße und danke für deine schnelle Antwort vom Eichkatzerl

02.09.2009 09:39
Antworten