Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Saucen
raffiniert oder preiswert
Fisch
Herbst
Frittieren

Rezept speichern  Speichern

Gebackener Fisch mit Paprikasauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 31.08.2009



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s), (Seelachsfilet)
20 g Ingwer
2 Ei(er)
4 EL Speisestärke
2 Paprikaschote(n), rot und grün
1 Gemüsezwiebel(n)
6 EL Öl
etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle
¼ Liter Tomatensaft
3 EL Sojasauce
1 EL, gestr. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fischfilet waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Ingwer schälen und reiben. Die Eier leicht verquirlen und Ingwer und 3 EL unterrühren. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel abziehen, halbieren und ebenfalls in Streifen schneiden.

Zwiebeln und Paprikastreifen in 2 EL heißem Öl anbraten, salzen und pfeffern. Zugedeckt ca. 5 Minuten dünsten. Tomatensaft angießen und zum Kochen bringen. Die restliche Speisestärke mit Sojasauce und Zucker verrühren und zum Gemüse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Fisch salzen, pfeffern und die Stücke durch den Ei-Teig ziehen. Im restlichen heißen Öl knusprig braten. Mit der Paprikasauce servieren.

Dazu passt Reis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laurinili

Hallo, ich gehe davon aus, daß in der Rezeptbeschreibung "... 3 EL unterrühren ..." 3 EL Speisestärke gemeint ist. So jedenfalls angewandt, war es ein gelungenes Fisch-Rezept. vielen Dank für die Idee. LG Laurinili

01.12.2010 09:28
Antworten
Gerdler

Das Gericht hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe Tilapia-Filet genommen und für die Soße anstatt Tomatensaft, passierte Tomaten. Die Soße wurde dadurch schön sämig. Der Fisch war wunderbar knusperig. Das Gericht gibt es bestimmt wieder bei uns. Gerdler sagt danke fürs Rezept

14.03.2010 11:12
Antworten