Schokoladenkuchen - nussig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 03.02.2004 440 kcal



Zutaten

für
150 g Schokolade, Zartbitter
6 Ei(er), 200g Butter, 2 Pkt. Vanillezucker, 150 g Zucker
Salz
200 g Haselnüsse, gemahlen
150 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 Pck. Puddingpulver, Schokolade
2 EL Rum
Butter und Semmelbrösel für die Form
evtl. Puderzucker, zum Besieben
evtl. Kuvertüre, zum Überziehen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 25 Minuten
Die Schokolade reiben. Die Eier trennen und die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eigelbe nacheinander zugeben und alles zusammen schaumig rühren. Den Ofen auf 180° vorheizen. Die Haselnüsse mit dem Mehl, der Schokolade, der Speisestärke, dem Back- und dem Puddingpulver vermengen und die Mischung esslöffelweise mit dem Rum unter die Schaummasse ziehen. Den Eischnee vorsichtig unterheben. Eine Napfkuchenform gut buttern und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Im heißen Ofen bei ca. 160° ca. 1 Std. backen. Den heißen Kuchen auf ein Gitter stürzen und mindestens 6 Stunden abkühlen lassen, besser auch noch über Nacht.
Nach Belieben mit Puderzucker besieben oder mit dunkler Schokoladen-Kuvertüre überziehen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schnell und einfach zu machen. Gibt's immer wieder, besten Dank!

14.02.2017 15:11
Antworten
Wulfhound

Hallo Latitia, dein Kuchen wurde heute Nachmittag auf dem 7.Geburtstag meines Sohnes in Rekordzeit vernichtet. Super lecker und dank der tollen Konsistenz auch super in Form zu "schnitzen". (Bild versuche ich gleich noch hochzuladen) Ich habe allerdings Nüsse und Mandel gemischt, jeweils halbe halbe. Vielen Dank Wulfhound

05.12.2015 22:44
Antworten
Kaddl87

Hallo, der Kuchen ist gerade im Ofen und ich bin schon gespannt auf das Ergebnis. Habe 100 g dunkle Schokolade und 50 g Vollmilch verwendet. Hatte noch einen Rest Walnüsse, die sind dann auch noch im Teig gelandet :-) Viele Grüße aus Ulm

22.05.2011 18:42
Antworten
hobbymaus

Hallo, vor Uhrzeiten war das mal mein Lieblings-Schokokuchen Rezept. Leider habe ich es verlegt. Schön das Rezept hier wiederzufinden! Ich habe die 1,5 fache Menge gemacht - und damit 6 Glaskuchen (in 435 ml Sturz-Gläsern) und eine kleine Kastenkuchenform voll Schoko-Nuss Kuchen gebacken. Ich finde ihn gut gelungen. Nicht zu süß aber trotzdem schokoladig. (Das hängt natürlich von der Schoko-Sorte ab die im Kuchen ist). Viele Grüße aus dem Sauerland Anja

29.07.2009 16:59
Antworten
Tingatinga

Hallo Latitia, der Kuchen war geschmacklich ganz gut. Leider war er mir insgesamt etwas trocken. lg Tingatinga

20.05.2009 08:24
Antworten
LATITIA

Ja - du hast recht, hab es auch schon gesehen, jedoch habe ich nur untereinander geschaut und nicht nebeneinander - pardon!! LG Latitia :-))

23.07.2004 22:50
Antworten
Adriana

Hallo sag mal hab ich etwas an der Linse???? In dem Rezept steht doch 6 Eier 2 P. Vanilliezucker 150g Zucker und 200g Butter........... Aber trotzdem werde ich gleich mal versuchen. Schönen Abend noch. Adriana

27.03.2004 19:03
Antworten
LATITIA

Entschuldigt bitte - da hab ich wohl bei der Zutateneingabe geschlampt - sorry. Hier gleich die versäumten Zutaten: 200 g weiche Butter 2 Päckchen Vanillezucker 150 g Zucker So - nun viel Spass und gutes Gelingen beim Nachbacken. Lg - Latitia

14.03.2004 16:23
Antworten
schraegervogel

Amaretto sollte das heißen. Gebacken habe ich ihn 1 St. und 10 min. bei 160 Grad Umluft. Und auch lediglich Puderzucker zum Bestäuben verwendet. Hat trotzdem sehr schokoladig geschmeckt.

04.02.2004 00:20
Antworten
schraegervogel

Hallo Latitia, habe deinen Kuchen gebacken und er hat sehr gut geschmeckt. Richtig schokoladig mit Nüssen, wobei die Schokolade mehr im Vordergrund steht. Benutzt habe ich dazu 250 g Butter ( die ich in der Microwelle erweicht habe). Dafür nur 4 Eier und 100 g Zucker. Das fehlt irgendwie in deinem Rezept. Den Rum habe ich gegen 2 große Eßl. Amaretti ausgetauscht. Danke fürs Rezept. Gruß schraegervogel

03.02.2004 19:56
Antworten