Scharfer Ananas - Gurken - Salat mit Kokos - Garnelen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

fruchtig - scharfer Salat, der sich gleichermaßen als Vorspeise oder als Löffelfood auf einem Büfett eignet.

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.08.2009



Zutaten

für
200 g Garnele(n) ohne Schale, frisch oder TK
1 Eiweiß
50 g Kokosraspel
3 EL Öl
4 Scheibe/n Ananas, frisch
1 Salatgurke(n), ca. 20 cm
½ Zwiebel(n), rot
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
½ Chilischote(n), rot (Menge nach Schärfegrad und Geschmack)
2 EL Limettensaft oder Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
TK-Garnelen auftauen. Danach abbrausen, trocken tupfen, den Darm entfernen.

Von den Ananasscheiben die Schale und den Strunk entfernen. Das Fruchtfleisch in dünnere Segemente schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren, die Kerne entfernen. Das Gurkenfleisch in schmale Scheiben schneiden. Die geschälte Zwiebel in sehr dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen, fein reiben oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Chilischote längs halbieren, die Kerne entfernen, den Rest in Ringe schneiden. Ananas, Gurkenscheiben, Zwiebel, Ingwer und Chili mit dem Zitronensaft mischen, salzen und pfeffern, ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.

Das Eiweiß mit einer Gabel auf einem Teller verschlagen. Die Garnelen erst im Eiweiß, dann in den Kokosraspeln wenden, Kokos etwas andrücken.
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen etwa zwei bis drei Minuten braten. Auf Haushaltspapier zum Abtropfen des Fettes legen. Zusammen mit dem Salat servieren.

Tipp:
Der Salat eignet sich für Fingerfood-Löffel, wenn man alle Zutaten fein würfelt. Die Garnelen werden obenauf gesetzt.

Die Garnelen können durch Hähnchenbruststreifen ersetzt werden, die man vor dem Ausbraten ebenfalls in Kokosraspeln wendet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

deinlakai

Geht das, wenn man die Gambas schon am Vortag ausbackt? Meine Gäste kommen schon zum Mittagessen und ich hab noch genug mit den anderen Gängen zu tun...

26.01.2015 00:02
Antworten
ars_vivendi

Hallo, das würde ich nicht machen. Die Kokospanade ziieht Feuchtigkeit aus den Garnelen und der Luft und ist dann nicht mehr knusprig. Gruß Alex

26.01.2015 06:35
Antworten
Rhiannon2

Hallo Alex, danke auch für deine ausführliche Antwort. Mit den Chilis hast du ganz Recht. Die Chilis vom Rewe sind immer gleich und das ist auch gut, so kennt man sich aus. Nee du, ich hatte Garnelen nie gesäuert. Mein Freund ist echter Hochseeangler und Fischliebhaber. Er meinte, ein wenig Zitrone nimmt den leichten Fischgeruch. Wir hatten so wenig dran, das hat den Geschmack kaum verändert. Hattest du das Eiweiß ganz steif geschlagen? Ich dachte eher an halbsteif schlagen, damit es sich als breiige Masse anlegt. Ich probiere es mal. Nächsten Freitag ist schon Primiere, ich werde berichten, wie es dem verwöhnten Gaumen meines Cousinchens gemundet hat! ;-) LG Sylvia

06.03.2014 22:31
Antworten
ars_vivendi

Hallo Sylvia, sorry, dass ich jetzt erst antworte! War gestern schon der Test? Dann kommt meine Antwort zu spät :( . Trotzdem: ich hatte das Eiweiß damals ganz steif geschlagen. Ich bin gespannt, wie es bei Dir lief! Lieben Gruß und ein schönes Wochenende! Alex

08.03.2014 08:50
Antworten
Rhiannon2

Keine Eile, nächsten Freitag kommt unser Besuch erst. Hab Ananas und Mango schon hier, damit auch alles schön reif ist. Bin ja sooooo gespannt! Dir auch ein schönes Wochenende! Sylvia

08.03.2014 12:48
Antworten
ciperine

Hallo, ich habe ihn zum Testen als Amuse auf Löffeln gemacht. sehr fein. Nur muss man aufpassen, dass für diesen Zweck die Garnelen nicht zu groß sind. LG Ciperine

20.02.2011 20:32
Antworten
bini-mu

Hallo, am Wochenende habe ich Deinen Salat als Probe für ein Buffet im April gemacht. Bei den Testessern ist er hervorragend angekommen. Auch ich habe ihn mit einem Schuss Olivenöl abgerundet. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG bini

08.02.2011 19:20
Antworten
Gaby1954

Tolles Rezept! Ich habe den Salat als Vorspeise bei einem Mexiko-Essen gemacht, ist sehr gut angekommen und ich fand ihn auch total lecker. Habe allerdings zum Dressing auch noch Olivenöl dazugegeben und eine Prise braunen Zucker.

31.10.2010 12:30
Antworten
luobina

Aaaah! Ich kann gar nicht glauben, dass noch niemand diesen Salat kommentiert hat!! Ganz großes Kino, sach ich da mal, 5 Sterne von mir!! Vielen Dank für das Rezept, herzliche Grüße! bina

08.07.2010 14:01
Antworten
ars_vivendi

Hallo Bina, es freut mich, dass der Salat so gut bei Dir angekommen ist. Danke für die Superbewertung und den Kommentar! Gruß Alex

10.07.2010 12:17
Antworten