Bewertung
(12) Ø4,14
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.08.2009
gespeichert: 802 (1)*
gedruckt: 4.808 (30)*
verschickt: 36 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
17.875 Beiträge (ø4,8/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Garnele(n) ohne Schale, frisch oder TK
Eiweiß
50 g Kokosraspel
3 EL Öl
4 Scheibe/n Ananas, frisch
Salatgurke(n), ca. 20 cm
1/2  Zwiebel(n), rot
1 Stück(e) Ingwer, walnussgroß
1/2  Chilischote(n), rot (Menge nach Schärfegrad und Geschmack)
2 EL Limettensaft oder Zitronensaft
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

TK-Garnelen auftauen. Danach abbrausen, trocken tupfen, den Darm entfernen.

Von den Ananasscheiben die Schale und den Strunk entfernen. Das Fruchtfleisch in dünnere Segemente schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren, die Kerne entfernen. Das Gurkenfleisch in schmale Scheiben schneiden. Die geschälte Zwiebel in sehr dünne Ringe schneiden. Den Ingwer schälen, fein reiben oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Chilischote längs halbieren, die Kerne entfernen, den Rest in Ringe schneiden. Ananas, Gurkenscheiben, Zwiebel, Ingwer und Chili mit dem Zitronensaft mischen, salzen und pfeffern, ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.

Das Eiweiß mit einer Gabel auf einem Teller verschlagen. Die Garnelen erst im Eiweiß, dann in den Kokosraspeln wenden, Kokos etwas andrücken.
Öl in einer Pfanne erhitzen, die Garnelen etwa zwei bis drei Minuten braten. Auf Haushaltspapier zum Abtropfen des Fettes legen. Zusammen mit dem Salat servieren.

Tipp:
Der Salat eignet sich für Fingerfood-Löffel, wenn man alle Zutaten fein würfelt. Die Garnelen werden obenauf gesetzt.

Die Garnelen können durch Hähnchenbruststreifen ersetzt werden, die man vor dem Ausbraten ebenfalls in Kokosraspeln wendet.