Backen
Kuchen
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cheesecake mit Lemon Curd Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 65 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 29.08.2009



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Keks(e) (Butter-), zerbröselt
100 g Butter, geschmolzen

Für die Creme:

1 TL Zitronenschale, abgerieben
120 ml Zitronensaft, frisch gepresst
100 g Zucker
3 große Ei(er)
60 g Butter, in kleinen Würfeln

Für die Füllung:

675 g Frischkäse
200 g Zucker
3 große Ei(er)
180 ml saure Sahne
1 TL Vanilleextrakt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Lemon Curd:
Zitronenschale, -saft, Zucker und Eier in einem kleinen Topf verrühren. Die Butter zugeben und auf mittlerer Stufe unter Rühren erhitzen, bis Spuren des Schneebesens sichtbar bleiben und erste Bläschen an der Oberfläche erscheinen. Vom Herd nehmen und durch ein Sieb in eine weite Schüssel streichen. Mit Klarsichtfolie abdecken (Folie direkt auf die Oberfläche legen) und komplett erkalten lassen.

Boden:
Alle Zutaten für den Boden mischen, auf den Boden einer Springform (26 cm) pressen, dabei einen etwa 2,5 cm hohen Rand formen. Die Springform auf der mittleren Schiene bei 175° im heißen Ofen 10 min. backen. Die Temperatur des Backofens auf 150° reduzieren.

Frischkäse und Zucker in einer Schüssel mit den Quirlen des Mixers in etwa 1 - 2 min. bei mittlerer Geschwindigkeit cremig rühren. Nun auf niedriger Stufe nacheinander die Eier einrühren. Saure Sahne und Vanilleextrakt unterrühren.

2/3 der Frischkäsemasse auf den Boden füllen, dann die Hälfte des Lemon Curds darauf geben. Mit einem kleinen Messer spiralförmig vermischen. Mit der restlichen Füllung und Lemon Curd wiederholen.

Den Kuchen ca. 45 - 60 min. backen, bis er etwa 4 cm vom Rand entfernt fest ist, aber in der Mitte noch weich erscheint. Die Füllung sieht dann noch sehr weich aus, festigt sich aber beim Abkühlen.

Aus dem Ofen nehmen und sofort mit einem Messer den Rand von der Form lösen. Etwa 2 Std. abkühlen lassen, dann im Kühlschrank mindestens 4 Std. ohne Abdeckung kalt werden lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cleomel23

Ich hatte mal recht viel Lemon Curd schon zu einem früheren Zeitpunkt produziert und suchte nach weiteren Verwendungen, da lief mir dieses Rezept über den Weg. Heute gleich mal gemacht, habe nur den Zuckergehalt reduziert: Einfach sehr lecker! Und die Füllung wurde auch anstandslos fest und schnittfähig. Lange wird der nicht halten, da bin ich mir sicher. Werde ich wieder machen.

03.11.2019 16:39
Antworten
QuintaElMamey

Das Rezept ist toll, der Cheesecake himmlisch. Damit die Torte keine Risse bekommt, im Ofen 2-3 Stunden auskühlen lassen. Dazu den Ofen ausschalten und einen Spalt breit öffnen. Erst danach die Springform entfernen und in den Kühlschrank. So wird er auch optisch perfekt.

21.05.2019 18:29
Antworten
Tortenfee85

Einfach wunderbar. Hab nur die Hälfte der Zutaten für eine kleine Springform genutzt, den Zucker in der Frischkäsemasde ein wenig refuziert und gekauften Lemon Curd dazugetan, da ich es als Resteverwertung gedacht hatte. War superlecker und ratzfatz alle. Werd eden Lemon Curd beim nächsten noch probieren wie im Rezept beschrieben. Toles Rezept

28.04.2019 00:12
Antworten
vondi86

Sehr sehr leckeres Rezept! Mit gekauftem Lemon Curd...Hab es am Wochenende gebacken und ist schon leer. Werd ihn heute gleich nochmal für unser „Krabbeltreffen“ backen... Danke für das tolle Rezept!

19.11.2018 10:04
Antworten
Kleine_Feuerhexe

Das ganze Zeug läuft unten raus...... und das für doch nicht ganz so wenig Aufwand.... naja

22.10.2018 14:43
Antworten
Siebrand

der WAHNSINN !!!! wir haben ihn bestimmt schon 5 mal gemacht in den letzten 4 Wochen ! alle sind so hin und weg, wobei ich allerdings den lemoncurd am Schluss, 10 minuten vor backende auf den Kuchen gebe, und Zitronen aus dem Garten nehme. ( wir wohnen in Spanien ) Gestern haben wir ihn mit Supermarktzitrone gemacht, dann ist er gleich nicht so zitronig. Ach ja, und ich nehme nur 150 Zucker und statt Schmand Griechischen Joghurt, denn es gibt hier keinen Schmand.

07.05.2012 14:37
Antworten
mellie72

Lecker... mit dem Lemon Curd ist das direkt mal ein anderer Käsekuchen. LG mellie

08.04.2012 20:18
Antworten
x-yheidelinde5-8

Vielen Dank für das Rezept. einfach Klasse !!! Ich war ja immer etwas am zweifeln wegen diesen"Krümelböden", aber dieser ist sehr gut. Das Lemon Curd finde ich gut und werde es öfters auch für andere Kuchen oder Füllungen nehmen. Ich habe in die Frischkäsemasse noch einen Beutel Vanillepudding gerührt, wegen der Standfestigkeit. Hat gut geklappt. Kompliment- ein super Rezept. lg Heidelinde

28.11.2011 07:28
Antworten
Siebrand

hey, was für einen Frischkäse denn ? den Doppelrahm wie Philadelphia oder einfach Quark ?

04.12.2010 23:07
Antworten
pinktroublebee

Hallo, ja, ganz normaler Frischkäse von Philadelphia. Quark ist ja kein Frischkäse. ;) Lg Sarah

05.12.2010 17:32
Antworten