Bewertung
(18) Ø4,45
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.08.2009
gespeichert: 603 (0)*
gedruckt: 7.877 (35)*
verschickt: 40 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.06.2008
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1,3 kg Hackfleisch vom Rind
2 große Gemüsezwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
500 ml Tomate(n), passierte
750 g Tomate(n), stückige aus der Dose
750 g Kidneybohnen (3 Dosen à 250 g)
280 g Mais (2 Dosen à 140 g)
4 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
3 TL Tomatenmark
2 TL Tomatenketchup
2 TL Zucker
3 TL Olivenöl
  Thymian, frischer
  Salz und Pfeffer, schwarzer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gemüsezwiebeln und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Den Thymian von den Stängeln zupfen.

Das Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Das Hackfleisch darin anbraten. Wenn das Hackfleisch eine leichte Bräunung hat, die Zwiebelwürfel hinzugeben. Die Zwiebelstücke glasig anbraten und dann die passierten Tomaten und Tomatenwürfel dazugeben. Das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Nach 45 Minuten die Kidneybohnen, das Ketchup, das Paprikapulver, das Tomatenmark und den Mais dazugeben und weiter köcheln lassen. Nach weiteren 30 Minuten mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Das Ganze eine weitere Stunde bei kleiner Flamme köcheln lassen. Dann den Thymian und Knoblauch auch hinzugeben und das Ganze weitere 20 - 30 Minuten kochen lassen. Am Besten über Nacht ziehen lassen! Denn am Besten schmeckt ein gutes Chili con Carne immer am 2. Tag (wie eine gute Bolognese)!

Wer nicht auf Kinder Rücksicht nehmen muss und es gerne scharf mag, kann den schwarzen Pfeffer gegen Cayennepfeffer austauschen und mit den Kidneybohnen und dem Mais auch 1 - 3 klein geschnittene Chilischoten dazugeben.