Chili con Carne für Kinder


Rezept speichern  Speichern

mexikanischer Fleischtopf mit Rinderhackfleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.08.2009 692 kcal



Zutaten

für
1,3 kg Hackfleisch vom Rind
2 große Gemüsezwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
500 ml Tomate(n), passierte
750 g Tomate(n), stückige aus der Dose
750 g Kidneybohnen (3 Dosen à 250 g)
280 g Mais (2 Dosen à 140 g)
4 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
3 TL Tomatenmark
2 TL Tomatenketchup
2 TL Zucker
3 TL Olivenöl
Thymian, frischer
Salz und Pfeffer, schwarzer

Nährwerte pro Portion

kcal
692
Eiweiß
45,36 g
Fett
45,37 g
Kohlenhydr.
25,36 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Gemüsezwiebeln und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden. Den Thymian von den Stängeln zupfen.

Das Olivenöl in einen Topf geben und erhitzen. Das Hackfleisch darin anbraten. Wenn das Hackfleisch eine leichte Bräunung hat, die Zwiebelwürfel hinzugeben. Die Zwiebelstücke glasig anbraten und dann die passierten Tomaten und Tomatenwürfel dazugeben. Das Ganze bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Nach 45 Minuten die Kidneybohnen, das Ketchup, das Paprikapulver, das Tomatenmark und den Mais dazugeben und weiter köcheln lassen. Nach weiteren 30 Minuten mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Das Ganze eine weitere Stunde bei kleiner Flamme köcheln lassen. Dann den Thymian und Knoblauch auch hinzugeben und das Ganze weitere 20 - 30 Minuten kochen lassen. Am Besten über Nacht ziehen lassen! Denn am Besten schmeckt ein gutes Chili con Carne immer am 2. Tag (wie eine gute Bolognese)!

Wer nicht auf Kinder Rücksicht nehmen muss und es gerne scharf mag, kann den schwarzen Pfeffer gegen Cayennepfeffer austauschen und mit den Kidneybohnen und dem Mais auch 1 - 3 klein geschnittene Chilischoten dazugeben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lksmlte

Ich mach für die kleinen immer statt nur 2TL Zucker 6 El rein und 200 ml tomatenketchup. Die kleinen lieben es 😋

24.04.2020 12:42
Antworten
Madeira2014

Das ist das absolute Lieblingsrezept meiner Kinder. Bei der Menge bleibt auch noch genug für den nächsten Tag.

05.10.2018 19:35
Antworten
minimiii86

Wenn ich in der Menge weniger mache, kann ich dann wohl auch die Kochzeiten verkürzen? 🙈

02.02.2017 15:36
Antworten
Franzitanien

Ich hab noch ordentlich Cayennepfeffer reingehauen. Leider ist beim Köcheln wohl zu viel Flüssigkeit verloren gegangen. Werde nächstes Mal noch etwas Brühe nachkippen. Danke für das tolle Rezept! LG Franzi :)

01.04.2016 20:41
Antworten
chrb76

Hallo, habe heute dein Chili nachgekocht. Soooo lecker! Habe einen Teil für unser Kind abgenommen und den Rest nochmal kräftig mit Chili abgeschmeckt! Wird es definitiv öfters geben. LG Christiane

06.04.2013 21:16
Antworten
Kohlmaise

Kann ich dass haltbar machen?

03.10.2012 22:51
Antworten
Muehle74

Also einfrieren kann man es auf jeden Fall. Ist ja keine Sahne, Milch oder so drin.

21.11.2012 12:31
Antworten
Isnogud12

Sehr lecker. Die Menge ist auch Ideal für drei Pers. um zwei Tage satt zu werden;o) Habe aber noch zwei rote Paprikas reingewürfelt. Glg

29.02.2012 00:19
Antworten
elfe91

nachdem bei uns die Kinder wegfielen hab ich eine ordentliche Portion tabasco dazu gegeben, ansonsten alles genau so übernommen supertolles rezept! herzlichen Dank dafür! :)

06.07.2011 14:40
Antworten
gabipan

Hallo! Da nur ein schon großes Kind mitessen mußte, konnte ich etwas Pfefferoni reinschneiden. Mais habe ich etwas mehr genommen (erst später mitgekocht). Das Chili habe ich gleich in der Früh gekocht und dann mittags mit pikanten Farmer Brötchen und Salat serviert, war lecker. LG Gabi

16.09.2009 14:05
Antworten