Auflauf
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Resteverwertung
Rind
Schwein
Winter
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleisch - Auflauf

szegediner Art - ist nix für die Diät

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.08.2009



Zutaten

für
1 Dose Sauerkraut
1 kg Hackfleisch
1 Tube/n Tomatenmark
1 TL Peperoni - Mark
50 g Speck
1 Dose Tomate(n), geschälte
1 Paket Frischkäse
150 g Käse, gerieben
etwas Olivenöl
etwas Semmelbrösel
einige Kräuter nach Wahl (z. B. Oregano, Rosmarin, Tymian)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Gewürz(e) nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Speck knusprig braten und das Sauerkraut in der Pfanne mitbraten. Abkühlen lassen. Wer möchte, kann auch Sauerkrautreste vom Vortag verwenden.

Hackfleisch, Tomatenmark, Peperonimark und Semmelbrösel zu einem Teig verkneten. Mit den Gewürzen abschmecken.

Eine Auflaufform mit Olivenöl bestreichen und die Hälfte vom Hackfleisch auf dem Boden verteilen. Die Sauerkraut-Speck-Mischung auf dem Hackfleisch verteilen. Darauf eine Dose geschälte Tomaten verteilen und mit den Kräutern und Gewürzen bestreuen. Auf die Tomaten kommt dann die zweite Hälfte Hackfleisch.

Das Paket Frischkäse draufstreichen und dann den Käse ganz oben darüber streuen. Etwa 45 min. bei 150°C Umluft (oder 1 Std. bei 175°C Ober-/Unterhitze) backen. Der Auflauf ist fertig, wenn in der Form Bratensaft zu sehen ist.

Als Beilage empfehle ich entweder Brot oder Salat, da der Auflauf sehr mächtig ist. Aber auch mächtig lecker …

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elleth_duin

"ist nix für die Diät"... da muss ich wiedersprechen *lach* für Low Carber ist das Gericht genial (nur Semmelbrösel weglassen) sehr lecker!

11.11.2014 14:16
Antworten
Stekoo

Hallo, habe diesen Auflauf bei einem Essen mit Freunden serviert. Er ist sehr gut angekommen, alle waren begeistert... Wirklich tolles Rezept, geht schnell und schmeckt super!! Das wird es bei uns nun öfter geben... Danke für dieses Rezept.

15.04.2010 07:05
Antworten