Bewertung
(26) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
26 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.03.2004
gespeichert: 871 (1)*
gedruckt: 11.830 (59)*
verschickt: 118 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.01.2003
787 Beiträge (ø0,13/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
350 g Aubergine(n)
350 g Zucchini
500 g Tomate(n)
3 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Basilikum
1/2 Bund Thymian
4 EL Öl (Olivenöl)
  Salz und Pfeffer
150 g Käse (frisch geriebener Pecorino)
200 g Ziegenfrischkäse
  Butter zum Einfetten der Form

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 230 kcal

Die Auberginen waschen, putzen und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Diese nebeneinander legen, mit Salz bestreuen und 15 Minuten ziehen lassen. Dann abspülen und trocken tupfen.
Die Tomaten überbrühen, häuten, vierteln, entkernen und würfeln. Die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Kräuter waschen, trocken tupfen und ohne Stiele fein hacken. Den Ziegenkäse in Würfel schneiden und mit den Tomaten und den Kräutern vermischen.
In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zucchini- und Auberginenscheiben getrennt voneinander portionsweise anbraten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 200 ° vorheizen.
Eine Auflaufform einfetten. Schichtweise die Auberginenscheiben, die Zucchinischeiben und die Tomaten-Käse-Mischung einfüllen. Jede Schicht mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den Auflauf gleichmäßig mit dem Pecorino bestreuen und im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 25 Minuten überbacken.
Getränketipp: ein kräftiger Rotwein