Schupfnudeln mit Sauerkraut und Speckwürfeln


Rezept speichern  Speichern

Pfanne mit Schupfnudeln, Schupfnudel Pfanne

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (120 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.02.2010 357 kcal



Zutaten

für
1 Pck. HENGLEIN Kartoffelnudeln, (= 500 g)
1 Glas Sauerkraut, (= 850 ml)
2 Zwiebel(n)
100 g Schweinebauch, geräucherter
2 EL Pflanzenöl
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
Muskat, gemahlen
1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Sauerkraut nach Packungsanweisung zubereiten.
Zwiebeln abziehen, Schweinebauch trocken tupfen und mit den Zwiebeln in Würfel schneiden. Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in Röllchen schneiden.
Öl erhitzen, Zwiebeln und Speckwürfel dazugeben und anbraten. Kartoffelnudeln zufügen und ebenfalls anbraten, mit dem Sauerkraut vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Schnittlauch überstreuen und servieren.

Pro Portion:
kJ/kcal: 1491/357
EW: 11,4 g
F: 15 g
KH: 41 g
BE: 3,5

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julschai

Wir fanden es sehr lecker. Das Beste daran: es geht super schnell! Habe es relativ genau nach Rezept gekocht und für uns hat es gut gepasst. Selbst der 2-jährige hat ordentlich reingehauen;)

22.11.2020 15:01
Antworten
Ninchen_filinchen

Ich habe ein halbes Glas Sauerkraut (für 1kg Schupfnudeln) in einem separaten Topf mit Wacholderbeeren und Lorbeerblättern in Butterschmalz köcheln lassen,dazu hab ich noch ein Schuss Wasser hinein. Die Speckwürfel habe ich kurz alleine in Butter angebraten und dann die Schupfnudeln dazu. Zum Schuss hab ich das Sauerkraut von den Gewürzen befreit und dann zu den Schupfnudeln gegeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abgeschmeckt. Lecker 😋🤤

13.10.2020 14:56
Antworten
Kaddi29

Ich hab es am Schluss noch mit einem gutem Schluck Apfelsaft abgelöscht 😋😋

09.10.2020 13:37
Antworten
Zwiebelkern

wenn man Creme Fraiche oder Schmand mit Senf mischt und diese unter mischt, bekommt es noch etwas mehr Geschmack. Außerdem würde ich die Bubespitzle separat anbraten, da diese große Hitze verlangen die der Rest nicht verträgt.

03.07.2020 09:32
Antworten
sabine9903

Mit selbst gemachten Schupfnudeln noch besser.

21.05.2020 03:55
Antworten
Fritzi1981

Es war echt super lecker...... Wir waren begeistert

02.01.2011 21:53
Antworten
mari83

super einfach und dazu auch noch echt lecker. so kann's gehen ;-)

02.12.2010 16:44
Antworten
P1963

Hallo, ich habe heute das Rezept zum 1.mal ausprobiert. Ein einfaches und schnelles Gericht. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Ein Bild davon ist unterwegs. LG Petra

23.09.2010 19:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich kenne das Rezept sehr gut und es wird von meiner Tochter und meinem Mann sehr gerne gegessen. Allerdings noch mit einer kleinen Abwandlung: Schupfnudeln normal in der Pfanne etwas anbraten. Zusammen mit dem Sauerkraut und dem Speck in eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. In den Backofen geben und solange backen bis der Käse die gewünschte Bräune erreicht hat. Ein einfaches und geschmacklich tolles Rezept!! Evtl auch für Gäste gut geeignet!

26.02.2010 18:19
Antworten
schneckischneck

Hallo, haben heute das Rezept ausprobiert und ich muß sagen, es schmeckt uns leider nicht... Schneckischneck

14.03.2010 19:20
Antworten