Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.08.2009
gespeichert: 14 (0)*
gedruckt: 148 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø4,62/Tag)

Zutaten

Ei(er), hart gekocht
Salzhering(e)
Zwiebel(n)
1 EL Essig, (Weißweinessig)
1 TL Senf
  Öl, (Distelöl oder Sonnenblumenöl)
  Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
 evtl. Salz, sehr wenig
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Salzheringe mindestens 12 Stunden wässern, dabei das Wasser mehrfach wechseln. Dann die Heringe ausnehmen, entgräten und nach Geschmack auch enthäuten. Die Zwiebel abziehen und fein wiegen, ebenso die Eier und die Heringe. Alles mit dem Essig, dem Senf, wenig Öl und 1 Prise Zucker zu einer glatten Masse verrühren, vorsichtig pfeffern. Evtl. noch vorsichtig salzen, aber normalerweise ist das nicht nötig, da die Heringe immer noch genug Salz mitbringen.

Den falschen Kaviar mindestens 30 Minuten durchziehen lassen und nochmal abschmecken.

Dazu passt frisches, dunkles Brot - und wer schon wieder kann, trinkt ein kaltes Bier dazu.