Feuertopf mit Ananas und Pilzen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.08.2009



Zutaten

für
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n), rot und grün
1 Dose Ananasstücke, 340 g
2 kl. Dose/n Champignons, à 315 g
2 kg Schweinegulasch
3 EL Steakgewürz
6 EL Öl
1 Glas Paprikasauce ungarische Art, 500 g
1 Flasche Barbecuesauce, 250 g
500 ml Schlagsahne
1 EL Currypulver
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Kümmelpulver
1 TL Pfeffer aus der Mühle
150 g Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Zwiebeln in grobe Würfel schneiden. Die Paprikaschoten säubern und in Streifen schneiden. Ananas und Pilze in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Die Fleischstücke evtl. etwas kleiner schneiden und mit dem Steakgewürz würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin portionsweise anbraten. Zwiebeln und Paprika in die Pfanne geben und kurz anschwitzen.

Die Soßen mit Sahne und den restlichen Gewürzen verrühren. Zuerst die Zwiebel-Paprika-Mischung in eine große, flache Auflaufform geben. Dann nacheinander die Hälfte der Fleischwürfel, die Hälfte der Ananas-Pilz-Mischung und die Hälfte der Soßenmischung schichten.

Die zweite Hälfte der Zutaten in derselben Reihenfolge in die Form schichten. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 40 min. ohne Deckel garen und nach der Hälfte der Zeit mit Käse bestreuen. Dazu passt ein Baguette oder Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SaSi04

Dieses Feuertopf-Rezept kenne ich aus dem Dr.Oe....Party-Rezepte Buch :-) da heisst es allerdings je drei grüne und drei rote Paprika, sorry für das Klugscheissern, aber richtig eindeutig kommt das hier nicht rüber. Ich hab dieses Rezpet für 18 Personen gemacht, Heissluft (160° Grad, ohne Vorheizen, 40 Min) und zwei Auflaufformen. Allen hat es sehr gut geschmeckt und ich wurde schon nach dem Rezpet gefragt, das freut einen ja auch immer. Den Kümmel habe ich ganz weg gelassen, hat keinen gestört ;-) Bauernbrötchen reichen dazu allemal! Das gab es sicher nicht zum letzten Mal bei mir! Gruss, die SaSi

06.02.2011 14:04
Antworten