Rote Bete - Hackfleisch - Topf


Rezept speichern  Speichern

Lecker zu Nudeln

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.08.2009 636 kcal



Zutaten

für
250 g Hackfleisch
½ Glas Rote Bete, in Scheiben
½ Gemüsezwiebel(n)
100 g Schlagsahne
Salz und Pfeffer
Fett

Nährwerte pro Portion

kcal
636
Eiweiß
26,31 g
Fett
56,11 g
Kohlenhydr.
8,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Fett anbraten. Das Hackfleisch dazugeben und braun und krümelig braten. Rote Beete und Sahne dazugeben, zum Kochen bringen und 20-30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sehr lecker zu Nudeln oder Spätzle.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EVA-S-PUNKT

Heute habe ich es wieder mal zubereitet, aber mit etwas Brühepulver und Brathähnchengewürz - so ist es würziger - nur Salz und Pfeffer waren mir zu fade... So war es für uns sehr lecker! Und wieder mit Kartoffelpüree...😊

24.07.2020 20:13
Antworten
EVA-S-PUNKT

Wirklich klasse!! Nachdem ich das Rezept schon am 28.12.2018 ausprobiert und mit 5 Sternen bewertet habe, gab es das heute wieder. Diesmal habe ich die roten Bete kleingewürfelt, das gefällt uns besser. Als Beilage hatten wir Kartoffelpüree...

26.04.2019 15:11
Antworten
Tine0463

Leider hat das hochladen nich geklappt,hatte schon ein Foto 2011.

27.03.2019 19:51
Antworten
Tine0463

Hallo, ich mache das Rezept von dir regelmäßig. Hatte auch schon ein Kommentar 2011 abgegeben. Jetzt ein Foto,habe mal daran gedacht. Lg Tine

27.03.2019 19:48
Antworten
EVA-S-PUNKT

Wirklich super, es hat uns überrascht! Zuerst war ich skeptisch, aber testen wollte ich es auf jeden Fall - und das war gut so...😊

28.12.2018 18:42
Antworten
brühchen

Gab es heute zum Mittagessen,hat meinem Mann ganz gut geschmeckt,habe noch Majoran dazugegeben u. die ganze Brühe vom Glas.Dazu gab es Kartoffelbrei und oben drauf etwas Saure Sahne o. Creme fraich. LG Edith

23.02.2012 12:55
Antworten
Tine0463

Hallo, habe am Wochenende dein Rezept ausprobiert, mit der doppelten Menge. Habe den Rote-Bete-Saft mitbenutzt. Es war sehr lecker. Werde es auf jeden Fall wieder machen. Ich probiere es mal mit frischen Rote Bete Kugeln. Hast du das schon mal gemacht? Liebe Grüße Tine0463

16.08.2011 20:03
Antworten
FrauMausE

Eine leckere, schnelle Idee für Cross-Cooking-Fans.......wir hatten nur Brot dazu, ist aber bestimmt auch lekcer mit Salzkartoffeln. Gibt es wieder! LG FrauMausE

08.06.2011 21:39
Antworten
Almo

Hallo, sollen die Rote Bete-Scheiben abgetropft werden oder wird das mit der Flüssigkeit gekocht?

02.09.2010 11:20
Antworten
Inaari

Die Flüssigkeit unbedingt auffangen. Wenn die Soße zu "fest" wird, nutze ich sie zum verdünnen, aber die ganze Menge wäre zu viel

05.09.2010 02:35
Antworten