Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.08.2009
gespeichert: 26 (4)*
gedruckt: 501 (83)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2008
1.473 Beiträge (ø0,36/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Creme:
Eigelb
20 g Speisestärke, gesiebt
50 g Zucker
240 ml Milch
25 g Butter, in kleinen Würfeln
Vanilleschote(n), ausgekratztes Mark
  Für den Teig:
1 Tüte/n Trockenhefe
220 g Weizenmehl, Type 550
40 ml Wasser
40 ml Milch
1 TL Salz
1 1/2 m.-große Ei(er), verquirlt
25 g Zucker
170 g Butter
  Für die Füllung:
150 g Rosinen
3 EL Rum
1 TL Zucker gemischt mit Zimt
  Für die Glasur:
90 g Puderzucker
1 EL Wasser
1 Tropfen Vanilleextrakt oder Vanillearoma

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Der Briocheteig muss schon am Vortag zubereitet werden!

Die Hefe mit 1 EL Mehl mischen. In der Schüssel der Küchenmaschine die Hefe-Mehl-Mischung mit Wasser und Milch zu einem dicken Brei mischen und ca. 20 Minuten stehen lassen, bis sich das Volumen vergrößert hat. Das restliche Mehl mit Salz vermischt dazugeben und mit einem Holzlöffel so lange bearbeiten, bis das Mehl feucht ist. Jetzt erst mit dem Knethaken des Mixers auf niedriger Stufe verkneten. Die Geschwindigkeit auf mittlere Stufe erhöhen und die Eier zufügen, den Zucker dazugeben und etwa 3 Minuten kneten, bis sich der Teig zu einer Kugel formt. Die Geschwindigkeit wieder auf langsam stellen und die Butter esslöffelweise hinzufügen. Die nächste Butter erst dann zufügen, wenn die vorherige Butter fast eingearbeitet ist (der Teig ist zu diesem Zeitpunkt sehr weich, dass ändert sich aber nachher, also nicht gleich in Panik geraten). Die Geschwindigkeit erhöhen und den Teig etwa 10 Minuten kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst.

Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und den Teig bei Raumtemperatur 40 - 60 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen fast verdoppelt hat.

Den Teig entgasen, dazu vom Schüsselrand lösen und mit Schwung wieder in die Schüssel fallen lassen. Die Schüssel wieder abdecken und in den Kühlschrank stellen. Den Vorgang des Entgasens noch 3 mal im Abstand von 3 Stunden wiederholen, bis der Teig sein Volumen nicht mehr vergrößert. Den Teig über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Am nächsten Tag für die Vanillecreme Eigelb, Stärke und Zucker miteinander verrühren. Die Milch mit dem Vanillemark und der Vanilleschote zum Kochen bringen, dann vom Herd nehmen. 250 ml Milch in die Eigelbmischung rühren. Die Vanilleschote entfernen und unter ständigem Rühren die restliche Milch dazugeben. Die Schüssel in ein kochendes Wasserbad setzen und unter weiterem Rühren die Eigelbmischung erhitzen, bis sie andickt. Danach noch mindestens 2 Minuten weiter rühren. Anschließend aus dem Wasserbad nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die Butterwürfel gut unterrühren. Die Oberfläche der Creme mit Klarsichtfolie bedecken und die Creme bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.

Die Rosinen mit heißem Wasser überbrühen und 5 Minuten einweichen. Die abgetropften Rosinen in einem Topf auf kleiner Flamme erhitzen. Wenn die Rosinen sehr heiß sind, den Rum dazugeben, anzünden und so lange weiter rühren, bis die Flamme erlischt, dann die Rosinen abdecken und zur Seite stellen.

Wenn die Vanillecreme völlig abgekühlt ist, den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 30 x 40 cm ausrollen, mit der Vanillecreme bestreichen und dabei am Ende 2,5 cm Platz lassen. Die Rosinen auf der Creme verteilen und alles mit dem Zimtzucker bestreuen. Den Teig der Länge nach fest einrollen und dann in 2,5 cm lange Scheiben scheiden. Die Schnecken mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, abdecken und 1-1,5 Stunden Gehen lassen. Danach die Schnecken im vorgeheizten Ofen bei 190° ca. 25 Minuten backen, dabei nach ca. 15 Minuten das Blech drehen, damit die Schnecken gleichmäßig bräunen.

Für die Glasur den Puderzucker mit Vanilleextrakt und Wasser verrühren und die Schnecken damit beträufeln.