Vegetarisch
einfach
Basisrezepte
Süßspeise
Dessert
Kinder
Creme
gekocht
Studentenküche
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Grießpudding

beliebig erweiterbares Grundrezept ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.08.2009 157 kcal



Zutaten

für
1 Liter Milch
125 g Grieß (Weichweizengrieß)
3 EL Zucker
1 Vanilleschote(n), evtl.

Nährwerte pro Portion

kcal
157
Eiweiß
5,61 g
Fett
4,46 g
Kohlenhydr.
23,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Milch zusammen mit dem Zucker aufkochen lassen und gelegentlich rühren. Den Topf von der heißen Platte nehmen. Nun unter ständigem Rühren den Grieß langsam zugeben und nochmals aufkochen lassen. Am leichtesten geht das mit dem elektrischen Rührer.

Man kann den Pudding jetzt warm genießen oder man füllt ihn in zuvor kalt ausgespülte Formen, deckt diese ab (zum Beispiel mit Frischhaltefolie) und stellt sie in den Kühlschrank. Wenn man mit dem Messer etwas nachhilft, lässt sich der abgekühlte Grießpudding leicht stürzen.

Für den Fall, dass man gerne Vanille-Grießpudding mag, kann man auch, bevor man anfängt den Pudding zu kochen, eine Vanilleschote aufschneiden, das Mark herausschaben und die Schote mit der Milch und dem Zucker aufkochen lassen. Ehe man den Grieß zugibt, entfernt man dann die Schote aus der Milch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Superkoch-kathimaus

so einfach und trotzdem. unglaublich lecker, tausendmal besser wie der gekaufte Grießpudding, ab jetzt mache ich ihn immer selber, danke fürs rezept, lg kathi

18.01.2019 11:00
Antworten
Pttata

Sehr guter Grießpudding! Ich habe noch etwas Zimt dazugegeben und Dinkelgrieß verwendet. Sogar meine Tochter, die "eigentlich" keinen Grießbrei mag, liebt diesen Grießpudding!

18.10.2018 14:37
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Sehr lecker und tolle Konsistenz! Vanille hatte ich keine, dafür habe ich Tonkabohne genommen. Zum Grießpudding habe ich eine Blaubeersosse gemacht. Danke für das Rezept und lieben Gruß, Bine

03.05.2018 12:33
Antworten
badegast1

Hallo, das ist ein sehr gutes Rezept. Die Mengenverhältnisse passen genau, und auch die Portionen sind gut berechnet. Ich habe lediglich ein Stückchen Zitronenschale mit der Milch aufgekocht. Bei uns gab es Zwetschgenkompott mit Zimt dazu. Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

21.01.2018 11:39
Antworten
Goerti

Hallo! Hier stimmt das Mengenverhältnis Grieß und Milch, meistens ist in den Rezept zu viel Grieß angegeben. Der Grießbrei wird sogar mit noch weniger Grieß sehr schön in der Konsistenz, kommt eben drauf an, ob man den Brei warm oder kalt ist. Wir haben den Grießbrei zusammen mit Himbeeren gegessen, die Kinder waren begeistert. Gerne wieder! Vielen Dank für das Grundrezept. Grüße von Goerti

19.01.2018 21:15
Antworten
kaya1307

Hallo! Schnell gemacht und sehr lecker. lg Kaya

23.03.2013 21:18
Antworten
olymph

Hallo, ich habe heute den Grießpudding gekocht und er war gleich wieder weg. Hat sehr gut geschmeckt. Wird es bestimmt noch öfter geben. Schnell gemacht und lecker! lg funny

18.01.2011 20:07
Antworten
wasserschildkroete

Freut mich. Lg

06.06.2015 11:07
Antworten
FrauMausE

Hallo, bei diesem Rezept stimmt die Mengenrelation. Ergibt einen geradezu perfekten Grießpudding. Mit heißen Kirschen ein gedicht! LG FrauMausE

07.11.2010 17:47
Antworten
wasserschildkroete

Dankeschön :)

29.11.2010 12:38
Antworten