Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas gefüllte Paprika

In Memory - natürlich die Besten

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 63 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.08.2009



Zutaten

für
600 g Hackfleisch
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Knoblauch
Majoran
1 Brötchen, eingeweicht
1 Zwiebel(n), gewürfelt
1 Ei(er)
1 EL Öl
1 Tasse Reis
2 Dose/n Tomate(n), gestückelt
150 ml Brühe
3 EL Tomatenmark
2 EL Zucker
4 Paprikaschote(n), rot oder gelb
n. B. Speisestärke, zum Binden

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Hackfleisch Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch, eingeweichtem Brötchen, Zwiebel, Majoran, Ei und Reis mischen, dabei kräftig abschmecken.

In einem Bräter den Zucker etwas karamellisieren lassen, dann passierte Tomaten, Brühe, Tomatenmark und Zwiebeln dazu geben. Kochen lassen und inzwischen die Paprikaschoten füllen. Dazu einen Deckel abschneiden und die Kerne und Innenwände entfernen.
Paprikaschoten mit der Fleischmasse nach oben in den Bräter mit der Soße setzen. Falls Hackmasse übrig ist, diese zu Klößen formen und mit zur Soße geben. Im Backofen bei 180 Grad gut 45 Minuten garen, kommt immer auf die Größe der Paprika an.

Nach Wunsch die Soße mit etwas Speisestärke andicken und noch mal abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carinakai

Lecker!!! Auch wenn die Beschreibung vielleicht nicht unbedingt Anfänger geeignet ist, gibt es von mir 5 Sterne, weil es so lecker war. Wir lieben diese fruchtig-süße Tomatensoße. Den Reis, der sicher gekocht sein soll, habe ich weggelassen, es gab ihn als Beilage dazu. In dem Öl wird vermutlich der Zucker karamellisiert. Einen Teil der Zwiebel habe ich ins Mett gemischt, den Rest in die Soße getan. Vielen Dank!

18.04.2019 19:28
Antworten
Immi86

wieso geht bei mir der Reis nicht auf?

24.11.2018 19:36
Antworten
ooomuffinooo

Hat uns sehr gut geschmeckt, habe allerdings den Reis vorgekocht und beim nächsten mal werde ich die Paprika länger im Ofen lassen war mir nicht lätschig genug 😁 ansonsten super tolles Rezept LG

20.06.2018 19:15
Antworten
TheOtherSideOfMe

vielen Tomaten. Etwas Tomatenmark und Brühe geben einen besseren Geschmack. Dennoch nichts für ungut, Geschmäcker sind unterschiedlich.

08.03.2018 14:05
Antworten
TheOtherSideOfMe

Nettes Rezept. Aber ohne das Anbraten der Paprikaschoten fehlt definitiv Geschmack und ganz wichtig: die Röstaromen. Die Soße ist auch mir viel zu süß durch die

08.03.2018 14:02
Antworten
Birgit1980

Hallo! so nun hatte ich die Paprika auf dem Tisch!!!! Das Rezept ist locker 4 Sternchen wert!!!! Schnell, mit Basiczutaten und soooooooooooo lecker, vielen Dank dafür!!! Foto ist unterwegs! lg birgit

19.10.2009 18:10
Antworten
Birgit1980

Sorry ich muss ganz doooof fragen, aber ich habs noch nie gemacht!!!! Der Reis ist gekocht??? lg birgit

19.10.2009 13:23
Antworten
blueskyhawk

Hallo Birgit, ist keine dooofe Frage... der Reis ist roh.... viel Spass beim ausprobieren LG Hawk

19.10.2009 15:59
Antworten
Birgit1980

Wow, so schnell!!!! Dann probier ich doch tatsächlich heute dein Rezept aus! Bis später Birgit

19.10.2009 16:04
Antworten
blueskyhawk

Wünsche Dir gutes Gelingen und viel Spass beim kochen!!! LG Hawk

19.10.2009 16:12
Antworten