Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.08.2009
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 96 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.06.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 m.-große Ei(er)
130 g Zucker
150 g Mehl
25 g Pistazien, gehackte
Eigelb
200 g Naturjoghurt
50 g Puderzucker
100 ml Milch
15 g Gelatinepulver
2 cl Rum
1 Becher Kuchenglasur, (Vanilleglasur)
1 Becher Kuchenglasur, (Schokoladenglasur)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Zucker sehr schaumig und luftig aufschlagen. Danach das Mehl langsam einrieseln lassen. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und in 10-15 Minuten bei 170 C° (Umluft) goldgelb backen. Danach den Biskuit auf dem Rohr nehmen und mit einer runden Ausstechform so viele Kreise wie möglich ausstechen.

Für die Pistaziencreme die Milch aufkochen lassen, die gehackten Pistazien einrühren und etwas köcheln lassen. Danach die Pistazienmilch abkühlen lassen. Den Zucker mit dem Gelatinepulver vermengen und samt dem Eigelb im heißen Wasserbad aufschlagen. Dann die abgekühlte Pistazienmilch und den Rum untermengen. Zuletzt noch den Joghurt unterheben und die Creme für ca. 2 Stunden kalt stellen.

Wenn die Creme erkaltet und fest geworden ist, jeweils einen Biskuitkreis in die Ausstechform geben, dann ca. 2 Teelöffel Pistaziencreme darauf streichen (mit dem Teelöffel etwas festdrücken) und darauf wieder einen Biskuitkreis setzen. Das Törtchen beiseite stellen und mit den anderen Biskuits ebenso verfahren.

Die Törtchen werden dann mit einer weißen Vanilleglasur überzogen. Dabei sollte die Creme in den Törtchen sehr kalt sein, da sie sonst zu schnell schmilzt, wenn die warme Glasur darüber fließt. Also am besten vorher noch einmal kalt stellen. Zuletzt noch mit dunkler Glasur Linien mit einem Esslöffel ziehen.