Gebratene Hähnchenleber mit Zwiebeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 22.08.2009 264 kcal



Zutaten

für
400 g Hähnchenleber(n) (alternativ Putenleber)
3 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
etwas Mehl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
etwas Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
264
Eiweiß
13,41 g
Fett
19,02 g
Kohlenhydr.
10,26 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Lebern waschen, trocken tupfen und im Mehl wenden. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Leber kurz scharf anbraten, die Zwiebeln dazugeben und alles nicht zu sparsam würzen. Ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze weiter braten, evtl. mit etwas Wasser ablöschen.

Dazu passt Kartoffelpüree oder Baguette mit Knoblauchbutter.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Sissi3003, sehr lecker deine Gebratene Hähnchenleber mit Zwiebeln. Dafür dann von mir auch verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Danke für das schöne Rezept und ein Foto folgt dann auch noch. Lieben Gruß SessM

21.04.2021 17:58
Antworten
küchen_zauber

Ich habe heute 4 verschiedene Lebersorten (Huhn, Ente, Kaninchen und Kalb) gemacht, um mal richtig vergleichen zu können. Leider schnitt die Hühnerleber am schlechtesten ab, das war nicht so mein Fall. Dazu gab es amerikanisches Kartoffelpüree.

09.12.2020 13:44
Antworten
Bambi1966

Habe die Leber heute gemacht, lecker,lecker,lecker. 10 Sterne.:-) :-)

29.03.2019 19:25
Antworten
onk3l

Top Rezept!

17.02.2019 16:35
Antworten
locha1989

Super rezept wir in Russland marinieren die leber mit naturjoghurt, Zwiebeln, salz, pfeffer, öl, Paprika Pulver und dann paniert in mehl mit bissle paniermehl dazu. Serviert mit viel zitrone

06.09.2018 15:58
Antworten
mawupp

Hallo, ich habe die Leber so wie von Dir beschrieben gebraten, sehr, sehr lecker. Dazu gab es bei mir Steinpilz-Risotto. 4 Sterne gebe ich Dir für das Rezept! LG Martina

13.09.2011 16:09
Antworten
ClaudiaMaria1973

Hallo Sissi3003, da ich Hähnchenleber für mein Leben gern esse, habe ich gleich Dein Rezept ausprobiert. Es schmeckte uns sehr gut. Dazu gab es Kartoffelbrei. Lieben Gruß, Claudia

17.10.2010 21:59
Antworten
vinole

Hallo Sissi, Kompliment war wirklich lecker. Habe noch Apfelscheiben zugegeben und mit Rotwein abgelöscht. Schnell, einfach und mmm.- Danke für´s Rezept. Gruß vinole

09.07.2010 13:37
Antworten
detler

Ich habe das Rezept noch mit etwas Sahne verfeinert, daraus entstand eine leckere Soße und als Beilage gab es Kartoffelbrei dazu. Es hat wirklich sehr lecker geschmeckt, mein Mann war begeistert!

15.03.2010 20:39
Antworten
Kasperletheater

ich habe die Hähnchenleber nach dem tollen Rezept gebraten. Dazu kochte ich Reis und als Beilage noch Apfelkompott, ich muss "beichten", ich habe alles "verputzt", Moritz, mein kleiner Wau bekam noch 2 Stücke ab. Eine kleine Änderung nahm ich vor, ich habe zu den Zwiebeln noch einen Apfel in Stückchen in die Pfanne gegeben, danke!

08.03.2010 16:29
Antworten