Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
raffiniert oder preiswert
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Käsekuchen mit Kirschen und Streuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 63 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.08.2009 5969 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

275 g Mehl
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
Salz
175 g Butter, weiche o. Margarine
1 Eigelb, (Gr.

Für die Creme:

4 m.-große Ei(er)
75 g Butter, weiche o. Margarine
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
500 g Magerquark
125 g Schlagsahne
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-, zum Kochen
Zitronenschale, gerieben (von 1/2 Zitrone)
1 Glas Kirsche(n) (Süß-/Sauerkirschen) (720ml) ODER:
500 g Kirsche(n), frisch

Nährwerte pro Portion

kcal
5969
Eiweiß
138,23 g
Fett
282,06 g
Kohlenhydr.
711,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kirschen abtropfen lassen bzw. frische Kirschen waschen, entstielen und entsteinen. Eine Springform (26cm) am Boden mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.

Für den Teig 275g Mehl, 150g Zucker, 1 Vanillinzucker, 1 Prise Salz, 175g Butter/Margarine und 1 Eigelb zuerst mit dem Handrührgerät (Knethaken) vermengen, dann mit bemehlten Händen zu Streuseln verarbeiten.
Etwa zwei Drittel der Streusel auf dem Boden der Springform verteilen und andrücken. Die Kirschen darauf verteilen und dabei rundherum einen etwa 2cm breiten Rand frei lassen.

Für die Quarkmasse 2 Eier trennen. 75g Butter/Margarine mit 150g Zucker und 1 Vanillin-Zucker cremig rühren. Nach und nach die 2 Eigelb und die 2 Eier unterrühren.
Den Quark, die flüssige Sahne, das Puddingpulver und die Zitronenschale zugeben und ebenfalls unterrühren.

Die beiden übrigen Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse heben.
Die Masse auf die Kirschen streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C) ca. 15 Minuten backen.

Die restlichen Streusel darauf streuen und bei gleicher Temperatur ca. 55 Minuten weiterbacken. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen (am besten über Nacht)
Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Tipp: Das übrige Eiweiß vom Teig kann (zu Eischnee geschlagen) zusätzlich unter die Quarkmasse gehoben werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo, der Kuchen ist super. Schmeckt ganz toll. Ich habe alles nach Rezept gemacht und es hat wunderbar hingehauen. Den Kuchen über Nacht auskühlen konnte ich nicht weil ich es am Vortag nicht mehr geschafft hatte mit dem Backen. Aber ich hatte einige Sunden Zeit den Kuchen runterzukühlen, erst mit dem Holzlöffel die Backofentür einen Spalt offen gelassen. Dann den Kuchen bei geöffneter Backofentür weiter auskühlen lassen, später dann außerhalb des Ofens auf der geöffneten Backofentür. Dann komplett vom Backofen weggenommen und soweit abkühlen lassen bis ich ihn noch für einige Stunden in den Kühlschrank stellen konnte. Das war perfekt. Genau richtig und man konnte ihn auch gut schneiden. Vielen Dank für das schöne Rezept. LG Spirale

02.10.2019 00:10
Antworten
Wemuth

Superrezept!!!!,

29.05.2019 10:48
Antworten
Kukiii

Danke für das tolle Rezept, der Kuchen ist sehr lecker und einfach zu backen. Da wir in der Familie viele "Nicht-Kirschen-Esser" haben, habe ich eine hälfte mit Banane statt Kirschen belegt. Alle waren begeistert und ich musste paar mal das Rezept rausgeben.

19.03.2019 09:41
Antworten
NatalyRenk

Hallo, super lecker! Der Kuchen war wirklich super, nur leider ist er zusammen gesackt. Ich habe keine Ahnung warum. Den werde ich definitiv noch mal machen. Lg

17.03.2019 20:31
Antworten
KuchenBianca-Seifert

Ich habe den Kuchen gestern gebacken. Den Teig habe ich am Rand schön mit hochgezogen. Meine Streußel sind nach 15 min nicht versunken. Einfach nicht so groß machen. Aus der Form ging er bei mir ganz leicht. Heute wurde er dann endlich gegessen und hat allen super geschmeckt. Ein wirklich tolles Rezept. Die Zubereitung ist leicht und macht Spaß und wenn ihn alle schnell verputzen freut man sich auch. 5 Sterne von mir und vielen Dank. Der wird öfter gebacken

26.02.2019 20:07
Antworten
Blaubeercreme

also erstmal vorweg: der Kuchen schmeckt echt grandios !! hab ich gestern gebacken und heute ist er bereits weg. deshalb werde ich ihn gleich noch einmal backen =) das einzige was ich einwenig verwirrend fand, war die angabe mit den eiern. ich wusste nachher gar nicht mehr welche eier gemeint sind und welches eiweiß wo rein und überhaupt. kann auch sein dass es an mir und meiner Schwester lag, auf jeden fall fanden wir das ein bisschen schwer zu durchblicken. trotzdem ist ein toller Kuchen drauß geworden :P

03.04.2013 16:08
Antworten
bröserl1

Hallo, den Kuchen habe ich nach Rezept gemacht - nix dazugetan - nix weggelassen. Es hat alles gepasst - die Streuselmenge - die Kirschen - die Quarkmasse !! Über Nacht ausgekühlt konnte ich ihn auch ohne Schaden aus der Form nehmen und das schneiden von Stücken ging auch einwandfrei. Geschmeckt hat er allen und ich mache ihn mit Sicherheit bald wieder!! Danke für´s Rezept und liebe Grüße Bröserl

30.04.2012 12:29
Antworten
kleinemama3

Hallo bröserl1, ich freue mich sehr, dass Euch der Kuchen so gut geschmeckt hat. Schön, dass alles prima geklappt hat und dass es den Kuchen schon bald wieder bei Euch geben wird. Ich bedanke mich ganz herzlich für's Ausprobieren, für Deine nette Rückmeldung und natürlich auch für die super Bewertung. Liebe Grüße kleinemama3 (die den Kuchen auch bald mal wieder machen wird ;-) )

30.04.2012 22:15
Antworten
berghels

Das Rezept ist wirklich einfach und der Kuchen schnell gemacht. Das Wichtigste ist natürlich, dass der Kuchen auch sehr lecker war. Das nächste Mal werde ich die Kirschen etwas mit Puddingpulver andicken und somit auch etwas vom Kirschsaft verwenden. Entsprechend werde ich den Boden etwas dicker machen, in dem ich die Menge etwas erhöhe. Nach dem Backen ist der Käsekuchen ziemlich eingefallen und obwohl er komplett ausgekühlt war, war es recht schwer hübsche Stücken zu schneiden. Somit werde ich beim nächsten Mal vielleicht etwas mehr Puddingpulver verwenden. Geschmacklich war der Kuchen sehr lecker, mir war er nur etwas zu süss, aber das ist ja ansichtssache und ist durch etwas weniger Zucker leicht zu beheben. Danke für das Rezept und vielleicht bewertet es ja bald noch jemand!

14.03.2010 18:03
Antworten
kleinemama3

Hallo berghels, es freut mich, dass Euch der Käsekuchen geschmeckt hat. Allerdings verstehe ich jetzt nicht so richtig, wie Du es meinst, dass "es recht schwer war den Kuchen in hübsche Stücke zu schneiden"?? Ich hatte damit bisher keine Schwierigkeiten... Vielleicht noch ein kleiner Tipp: Ich lasse den Kuchen immer im geöffneten (und natürlich ausgeschalteten) Backofen über Nacht abkühlen. Auf jeden Fall vielen Dank für's Ausprobieren und natürlich auch für Deinen netten Kommentar und die Bewertung. Liebe Grüße kleinemama3

15.03.2010 18:01
Antworten