Hauptspeise
Fisch
Braten

Rezept speichern  Speichern

Steinbeißer auf geschmolzenen Tomaten mit Liebstöckelgraupen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 20.08.2009



Zutaten

für
700 g Fisch, Steinbeißer (4 Stücke)
etwas Mehl
8 Tomate(n), (Strauchtomaten)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
200 g Graupen, (Perlgraupen) fein
1 Bund Liebstöckel
50 g Bergkäse, kräftigen
50 ml Öl (Sonnenblumenöl)
etwas Chili, gemahlen
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Perlgraupen 30 Minuten in warmen Wasser quellen lassen, anschließend 25 - 30 Minuten im Dampf bei 100° garen.

Aus dem Liebstöckel, dem Bergkäse, der vorher gerieben wurde, und dem Öl eine Paste mit dem Pürierstab herstellen. Die Liebstöckelpaste mit den Graupen vermischen, mit Salz und Chili abschmecken.

Den Steinbeißer melieren, Tomaten würfeln. Den Fisch im Olivenöl von beiden Seiten braun anbraten. Die Tomaten dazugeben und auf kleiner Stufe dünsten.
Den Fisch mit den Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Steinbeißer auf den Tomaten und mit den Liebstöckelgraupen anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

caipiri

Kann ich auch nur empfehlen. Den Sago habe ich nach dem Kochen zu den Tomaten gegeben und eine kleine Soße daraus gemacht. LG caipiri

08.07.2019 17:47
Antworten
garten-gerd

Hallo, leckerschmecker ! Ich kann mich Christines Kommentar nur anschließen. Einfach genial ! Habe alle Rezeptangaben zur Zubereitung und auch den Zutaten genau befolgt, und das Ergebnis war wirklich perfekt. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

07.11.2014 21:01
Antworten
schaech001

Das Beste was mit heute passieren konnte, war dieses Gericht. Es war sowas von lecker und ich kann nicht verstehen, daß es noch keiner ausprobiert hat. Da ich keinen Steinbeißer bekam, nahm ich Thunfisch, den ich allerdings extra gebraten habe, um den Garpunkt besser beobachten zu können. Die Tomaten habe ich mit einer Schalotte und 1 Knoblauchzehe angereichert. Ein Foto werde ich auch hochladen. Vielleicht traut sich ja doch noch jemand...... Es ist das erste Mal, wo mir 5 Sterne zuwenig sind. Liebe Grüße Christine

23.06.2013 15:13
Antworten