Zwiebelpfannkuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Kräutercreme

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (69 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.08.2009 353 kcal



Zutaten

für
2 Gemüsezwiebel(n)
200 g Mehl
3 Eigelb
250 ml Milch
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
3 Eiweiß
½ Bund Lauchzwiebel(n) oder Schnittlauch
2 EL Öl
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
353
Eiweiß
14,30 g
Fett
11,39 g
Kohlenhydr.
46,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Gemüsezwiebeln in feine Scheiben schneiden und in etwas Öl glasig andünsten. Auf Küchenkrepp abkühlen lassen.

Für den Pfannkuchenteig Mehl, Eigelb und zimmerwarme Milch verrühren. Würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika. Zum Schluss mit einem Schneebesen den Eischnee unterheben und den Teig mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

Vor dem Ausbacken Lauchzwiebeln (oder auch Schnittlauch) in Ringe schneiden und zusammen mit den ausgekühlten Zwiebelringen in den Teig geben. Der Teig sollte etwas dickflüssiger sein als sonst üblich.

In Öl/Butter nacheinander die Pfannkuchen in einer Pfanne goldgelb ausbacken.

... und dazu schmeckt eine Kräutercreme.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, eine tolle Idee mit den Zwiebeln! Der Pfannkuchen hat uns sehr gut geschmeckt, dazu eine Quarkcreme mit Radieschen und Lachs. Traumhaft ;-) ! LG schinkenröllchen13

17.09.2019 21:52
Antworten
Koch232

Hallo Die Pfannkuchen sind wirklich sehr lecker! Ich habe sie mit Buchweizenmehl gemacht und etwas Backpulver dazu gegeben. Die Zwiebeln machen sich ganz toll darin. Wir hatten einen Sauerrahm- Meerrettich Dip und Räucherlachs dazu. LG Sabine

05.02.2019 18:27
Antworten
Harzdame

Hallo! Diese Pfannkuchen waren heute unser Mittagessen. Ich habe es wie user Flimflam gemacht, den kompletten Teig in eine flache Form und im Ofen gebacken. Bei 190• Umluft waren es knapp 25 Minuten. Habe noch Kochschinkenwürfel in den Teig gegeben. Liebe Grüße! Harzdame

01.06.2018 14:10
Antworten
trachurus

Sehr gut. Dazu gab es Kräutercreme und Feldsalat! Lecker! Danke für das Rezept!

27.04.2018 21:35
Antworten
Watzfrau

Einfache Zutaten, einfache Zubereitung und geschmacklich sehr gut! Ich habe dazu, wie vorgeschlagen, eine Kräutercreme serviert und außerdem etwas Räucherlachs. Eine wirklich runde Sache!

23.04.2018 03:56
Antworten
umnaja

Hallo Apfelzweig, verflüssigt sich der Eischnee denn nicht, wenn der Teig noch 1 Stunde ruhen soll? Vielen Dank im voraus u. lb. Grüsse umnaja

27.02.2010 18:39
Antworten
Andra63

hallo zusammen, ich ziehe den Eischnee auch erst nach dem Ausquellen unter der Teig, denn dann kann ich alles noch mal kräftig aufschlagen vorher (setzt sich ja doch ein wenig ab). .....und wenn s mal ganz schnell gehn soll, nehme ich einfach Röstzwiebeln! Meine Kinder essen diese Pfannkuchen gerne noch mit Käse überbacken und dazu süß-saure Asia-Soße.....

02.03.2010 12:40
Antworten
Andra63

....hab ich vergessen zu schreiben: ich nehme nur Salz, Pfeffer und Paprika lasse ich weg!

02.03.2010 12:43
Antworten
happysu

Habe heute mittag den Zwiebelpfannkuchen gemacht, der schmeckt so lecker. Mal was ganz neues für mich, die ganze Familie war sehr begeistert. Danke für das Rezept. Sehr empfehlenswert

26.09.2009 17:12
Antworten
jzillikens

Absolut, dem kann ich mich einfach nur anschließen!

07.05.2010 21:46
Antworten