Apfel - Holunder - Gelee


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.08.2009



Zutaten

für
12 Holunderblütendolden
750 ml Apfelsaft
1 Beutel Vanillezucker
500 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 20 Minuten
Die Holunderblüten in den Apfelsaft legen und über Nacht ziehen lassen.

Am nächsten Tag die Blüten abseihen. Vanillezucker und Gelierzucker zum Saft geben und den Saft zum Kochen bringen. Ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, dann sofort in vorbereitete Marmeladengläser füllen und die Gläser verschließen.

Anmerkung der Chefkoch-Redaktion:
Da viele Kommentare das berichten und auch bei den gängigen 2:1 Gelierzuckern eine Saftmenge von 750 ml Saft für Gelee angegeben wird, haben wir die von der Rezepteinsenderin angegebene Apfelsaftmenge von 1 Liter auf 3/4 Liter reduziert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

hallo, sehr lecker nur bedanken für das perfekte Rezept. lg omaskröte

02.12.2020 15:11
Antworten
dieholtzies

Oh das ist sehr lieb. Vielen Dank! Freut mich, dass es schmeckt!

03.12.2020 06:10
Antworten
dieholtzies

das mit den getrockneten Blüten hab ich noch nicht versucht.

05.08.2019 13:25
Antworten
Meli1301

kann man es auch mit getrockneten Holunderblüten machen ?

02.08.2019 16:55
Antworten
Elida-kocht

Sooo lecker und schnell. Ich habe gleich die 3 fache Menge gemacht und in viele kleine Gläser aufgeteilt. ein super Mitbringsel und paar perfekt zu meinem Holunderblütenlikör. In das Gelee habe ich noch echte Vanille gerieben und es ist traumhaft

27.08.2018 21:53
Antworten
withiehexe

Hallo Also das Gelee ist ein Gedicht. Bei uns blüht ja der Holunder erst jetzt und leider regnet es sehr viel. Aber die erste Portion ist gemacht und schmeckt einfach sehr gut. Danke für das Rezept. Einfach und köstlich. Lg. withiehexe

11.06.2012 09:47
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, ich habe gleich die doppelte Menge gemacht, also 1 1/2 l Apfelsaft und 2 Pakete Gelierzucker 2:1, und ich muß sagen: Es hat sich absolut gelohnt. Vom Geschmack und der Konsistenz bin ich total begeistert. Diese Zusammenstellung kannte ich bisher noch nicht. Wird sicher in Zukunft noch öfter gemacht werden. Grüße von Sterneköchin2011

21.05.2012 21:00
Antworten
fenchelhexe

Hallo! Danke schön für dies geniale Rezept!!! Ich habe zum ersten Mal Holundergelee gekocht. Ein voller Erfolg. Laut Packungsangabe von Gelierzucker 2:1 habe ich auch nur 750ml Apfelsaft verwendet. Das Gelee ist richtig schön fest geworden und schmeckt einfach nur himmlisch! Liebe Grüße fenchelhexe

25.05.2011 07:30
Antworten
hope71

Aber Hallo so ein tolles Rezept verdient doch wirklich alle Sterne!!!!!! Echt lecker! Ich wandle das Rezept immer wieder mal ab, mit verschiedenen Säften. Meine Familie und Freunde freuen sich jedes Jahr auf die Hollersaison, denn sie wissen schon was auf sie zukommt! DANKE FÜR DIESES TOLLE REZEPT!!!

05.07.2010 10:04
Antworten
Minzekatze

Hallo, ein wirklich schönes Rezept. Allein der Duft, der beim Kochen aufsteigt, herrlich. Ich habe allerdings eine Änderung vorgenommen: mit 1 Liter Saft wird das Gelee nicht so ganz fest, trotz Zugabe von Zitronensaft. Ich habe beim zweiten Mal die Anweisung auf der Zuckertüte beachtet und nur 0,75 l Apfelsaft verwendet. Gruss Minzekatze

23.06.2010 15:04
Antworten