Beilage
einfach
fettarm
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
kalorienarm
Kinder
Lactose
raffiniert oder preiswert
Reis
ReisGetreide
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüsereis, sehr einfach

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 37 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 20.08.2009 359 kcal



Zutaten

für
2 Tasse/n Reis, lose, (z.b. parboiled)
3 ½ Tasse/n Gemüsebrühe
1 kleine Zwiebel(n), fein gehackt
1 Pck. Gemüse, tiefgefroren (z.b. Erbsen oder Buttergemüse), wahlweise frisches Gemüse
1 EL, gestr. Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
359
Eiweiß
8,40 g
Fett
7,51 g
Kohlenhydr.
63,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen, darin die klein gehackte Zwiebel glasig anschwitzen. Den Reis (je nach Gusto Naturreis, Wildreis oder Basmati) dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit der Brühe ablöschen. Das Gemüse dazugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Reis ausgequollen und gar ist. Zwischendurch öfter mal umrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sandy-Angermann

Hallo Hab heute den gemüsereis gemacht und da ich Reis immer in der mikrowelle koche hab ich auch diesen mal ausprobiert und ich kann einfach nur sagen ober lecker... Kommt auf unseren speiseplan... Danke für das Rezept

18.07.2019 19:25
Antworten
Simone32

Hallo, eine wirklich sehr einfache und schnelle Beilage. Habe mich nur leider mit der Menge total verschätzt, zumal meine Familie nicht so die Reis- sondern eher Nudelesser sind, vllt. waren auch einfach meine Tassen zu groß (Kaffeebecher)? Jedenfalls gab es den Gemüsereis am ersten Tag zu Geschnetzeltem. Die Reste habe ich am nächsten Tag zu einer "Reispfanne" mit angebratenen Fleischwurstscheiben, Tomate, Paprika, Gartenkräuter etc. verarbeitet. LG Simone

16.06.2019 08:24
Antworten
Freidenker3

Einfach und lecker

07.06.2019 19:38
Antworten
Hobbykoch-Bine68

Ein leckeres und schnelles Gericht, das man immer wieder mit verschiedenem Gemüse variieren kann. Danke für dein Rezept und liebe Grüsse, Bine

02.05.2019 10:08
Antworten
Knickes

Klasse, besonders wenn es schnell gehen muss ein tolles Rezept! Beim nächsten Mal werde ich noch ein bisschen variieren mit Parmesan, Kräutern,usw. Aber auch so schon einfach genial,weil gesund und trotzdem schnell. Vielen Dank fürs Teilen!

10.04.2019 06:55
Antworten
Fiammi

Hallo, habe den Reis mit frischen Paprika, Zwiebeln und Zucchini zubereitet. Ciao Fiammi

08.02.2015 11:52
Antworten
2014lasse

Hallo, Habe heute dein Rezept gekocht ich habe auch Schalotten genommen und frische Möhren und Paprika mit rein gemacht es hat super geschmeckt dazu habe ich Hähnchen überpacken gemacht Sehr lecker danke für das Rezept. Foto ist unterwegs. LG. Manuela Achja von mi 5 Sterne ::

18.11.2014 18:20
Antworten
JulKra

Wir haben das Rezept nun schon zwei Mal gekocht, und am Besten schmeckt es uns persönlich mit Hühnerbrühe und Schalotten (statt Zwiebeln). Außerdem achte ich beim Gemüse immer darauf, nicht zu viel Mais zu nehmen, denn Mais macht den Reis sehr, sehr süß. Dazu gibt es gebratene Hühnerbrust. Sehr lecker, vielen Dank für das tolle Rezept! Foto ist unterwegs.

20.11.2012 20:19
Antworten
mami0286

genauso mach ich meinen gemüsereis auch ;-) meine kleine (2jahre) verlant immer nachschlag wenn ich ihn mach

14.07.2010 18:38
Antworten
RoteRose

habe gestern das Rezept ausprobiert sehr gut gelungen und sehr lecker... viele dank nochmal

15.09.2009 08:20
Antworten