Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.08.2009
gespeichert: 74 (0)*
gedruckt: 682 (1)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
18.068 Beiträge (ø4,71/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
4 Knolle/n Rote Bete ca. 400 g, roh oder gegart und vakuumverpackt
  Salz
3 EL Essig, Himbeeressig, mild
1 TL Öl, neutral
  Pfeffer
300 g Frischkäse
3 TL Meerrettich
2 TL Wasabipaste
  Zitronensaft
4 Stück(e) Forellenfilet(s), geräuchert
  Für die Garnitur:
  Walnüsse, halbierte
  Feldsalat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Rohe Rote Bete - Knollen in Salzwasser ca. 40 Minuten kochen, abschrecken, schälen. Eine Knolle in dünne Scheiben hobeln, für die Garnitur zur Seite legen. Anfang- und Endstücke mit der restlichen, in grobe Würfel geschnittenen Roten Bete unter Zugabe von Himbeeressig und Öl pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die eine Hälfte des Frischkäses mit Meerrettich verrühren, die zweite mit Wasabi. Dosierung nach Geschmack und Schärfe. Abschmecken mit Salz, weißem Pfeffer und etwas Zitronensaft. Mit zwei feuchten Teelöffeln jeweils vier Nocken formen.

Aus jedem Forellenfilet zwei bis drei schöne Stücke schneiden.

Das Rote Bete-Püree als Spiegel auf vier Teller verteilen. Das Forellenfilet und jeweils eine Meerrettich- und Wasabinocke darauf anrichten. Auf die Wasabinocken etwas Wasabipaste geben. Mit den Rote Bete-Scheiben, halben Walnüssen und dem Feldsalat garnieren.