Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.08.2009
gespeichert: 33 (0)*
gedruckt: 494 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.01.2005
3.634 Beiträge (ø0,69/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, frisch, ca. 2 cm
Chilischote(n), (oder Sambal Oelek)
  Currypaste, indische nach Belieben
1 EL Butter, nach Belieben
1 EL Öl, (Erdnussöl)
1 kleiner Brokkoli
Zucchini
1 kleine Aubergine(n), oder eine halbe
Tomate(n)
  Kreuzkümmel
  Kardamom
  Koriander
  Kurkuma, (Gelbwurz)
  Nelke(n)
  Zimt
  Paprikapulver
  Salz
  Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Gewürzmischung herstellen: dazu entweder die ganzen Gewürze (außer Salz und Pfeffer) kurz anrösten und dann im Mörser zerkleinern oder aus bereits gemahlenen Gewürzen eine Mischung zusammenstellen.

Butter (muss nicht, schmeckt aber gut - alternativ neutrales Pflanzenöl) und Erdnussöl gemeinsam in einem Topf erhitzen.

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chilischote putzen und klein schneiden, im heißen Fett sanft anbraten - die Zwiebeln sollen nicht braun werden. Nach einiger Zeit die Gewürzmischung und/oder nach Belieben auch indische Currypaste dazugeben, durchrühren und weiter sanft braten.

In der Zwischenzeit das restliche Gemüse putzen und in Würfel schneiden. Zuerst Brokkoli, dann Zucchini, dann Melanzani, am Schluss Tomaten in den Topf geben (Abfolge nach Garzeit), jeweils gut durchrühren und einige Minuten weiterbrutzeln lassen. Die Hitze dabei runterdrehen - dann sollte keine weitere Flüssigkeitszugabe nötig sein. Nötigenfalls mit wenig Wasser aufgießen, dann aber jedenfalls die Hitze weiter reduzieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Garzeit insgesamt ca. 30 Minuten.

Schmeckt als vegetarisches Curry neben anderem in einem größeren indischen Essen, schmeckt aber auch Solo mit Basmati und/oder Naan und Raita.