Gemüse
Hauptspeise
Käse
Nudeln
Pasta
Vorspeise
gekocht
warm
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ravioli mit Ricotta - Schinken - Füllung

und Salbei - Butter

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 19.08.2009



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
100 g Grieß (Hartweizengrieß)
100 ml Milch
1 Ei(er)
3 Eigelb
3 EL Öl
1 TL Salz

Für die Füllung:

100 g Parmaschinken
1 EL Knoblauch, gehackt
1 Bund Rucola
1 EL Basilikum, gehackt
80 g Tomate(n), getrocknete
100 g Ricotta
Salz und Pfeffer
n. B. Butter
etwas Salbei, frischer, klein geschnitten
n. B. Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Alle Zutaten für den Teig verkneten. Abgedeckt mit Folie etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Tomaten, Parmaschinken und Rucola klein schneiden. Ich habe alles in die Küchenmaschine gegeben, sodass eine herrlich zu verarbeitende klebrige, feste Konsistenz entstand. Den Ricotta in einer hohen Schüssel mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Basilikum glatt verrühren. Schinken, Rucola und die Tomaten dazugeben und gut vermischen.

Anschließend den Teig mit einer Nudelmaschine oder einem Nudelholz dünn ausrollen, ca. 1 - 2 mm. Ich habe den Küchentisch mit 2 großen Bahnen Frischhaltefolie ausgelegt, was den Effekt hatte, dass man den Teig super mit dem Nudelholz ausrollen kann und die Putzarbeit um 100 % reduziert wurde!

Von der Füllung kleine Portionen mit etwas Abstand auf den ausgerollten Nudelteig setzen. Mit einem Ravioliausstecher oder einem Glas den Nudelteig samt Füllung ausstechen. Wichtig ist hierbei, dass man die Form mit Mehl bestreut, damit der Teig beim Öffnen der Form nicht reißt.

Mit einem verquirlten Ei den Teigrand um die Füllung bestreichen, zu einem Halbmond zusammenklappen und mit einer Gabel den Rand fest andrücken. Das ergibt zusätzlich ein schönes Muster der Ravioli.

Die Ravioli in kochendem Salzwasser ca. 3 Min. garen. Die Butter in einem Topf mit dem Salbei zerlassen. Über die Ravioli geben und mit Parmesan bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres Rezept und gut zum Nachkochen. Ich hab allerdings keine Küchenmaschine genutzt, sondern nur gerührt^^ Dazu gabs eine selbstgemachte Tomatensoße. LG Isy

30.05.2015 14:43
Antworten
mini_frühlingsrolle

Das Rezept ist uneingeschränkt zu empfehlen! Danke dafür! Habe aus Maschinenmangel fertigen Teig benutzt, ansonsten alles nach Rezept zubereitet. Wir haben Tomaten-Sahne-Soße, Rucola und Balsamico-Creme dazu gegessen. Es war wirklich sehr lecker!

05.01.2012 15:13
Antworten