Rhabarberkuchen vom Blech


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit cremiger Puddingfüllung und Streuseln

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. simpel 17.08.2009 8093 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
1 Würfel Hefe
80 g Butter
80 g Zucker
250 ml Milch
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Creme:

2 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)
100 g Zucker
700 ml Milch
250 g Schmand

Für den Belag:

1 kg Rhabarber, in Stücke geschnitten, gezuckert, gut abgetropft
n. B. Zucker

Für die Streusel:

300 g Mehl
150 g Zucker, braun
1 Tüte/n Vanillezucker
200 g Butter, kalte
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
8093
Eiweiß
145,47 g
Fett
357,16 g
Kohlenhydr.
1,050,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben, mit Hefe, Zucker und Salz verrühren. Die Milch mit der Butter erwärmen. Mit dem Ei zum Mehl geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten. 45 min. gehen lassen.

Den Pudding mit dem Zucker und der Milch kochen und unter ständigem Rühren etwas abkühlen lassen. Den Schmand unterrühren, beiseitestellen.

Für die Streusel Mehl, Zucker, Vanillezucker mit der Butter zu einer krümeligen Masse verkneten, ebenfalls beiseitestellen.

Den Teig in der Größe eines Bleches ausrollen und auf einem Blech auslegen. Die Puddingmasse auf dem Teig verteilen. Darüber die Rhabarberstücke verteilen und die Streusel darüber krümeln.

Den Kuchen etwa 30 - 35 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Ofen backen. In der Form auskühlen lassen. Achtung, der Kuchen wird erst später fest!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jenny15366

Hallo, ich habe letztens dieses wunderbare Rezept entdeckt und nachgebacken, lecker, vielen Dank dafür

23.06.2021 21:10
Antworten
Kuechenhilfe48

Hallo, hab heut das Rezept ausprobiert und muß sagen ist einfach genial. Hab immer Probleme daß mir mein Hefeteig nicht hochgeht aber damit klappts wunderbar. (eine Bekannte hat mir verraten ich soll die Schüssel mit dem Hefeteig mit einem Küchentuch abdecken und unter die Bettzudecke stellen ) Hab das Rezept dann noch ein wenig abgewandelt Obst aus dem Froster aufgetaut , auf den Teig und nach halber Backzeit einen Rahmguß drauf Einfach lecker Vielen Dank fürs Teigrezept dafür 5 Sterne

14.05.2014 13:27
Antworten
cookiemausl

Super lecker. Mein erster Hefeteig und generell der erste Rhabarberkuchen. Dieses Rezept wird wieder nachgebacken. Werde beim nächsten Mal mehr Zucker über den Rhabarber geben und über Nacht ziehen lassen, damit er etwas mehr Süße bekommt, dann schmeckts auch meinem Mann super ;-) Danke!

10.05.2013 19:46
Antworten
laurinili

Hallo, genauso wurde mein Rhababerkuchen dieses Jahr immer gebacken. Und immer wieder wurde er gelobt und bis zum letzten Krümel alles aufgefuttert. LG Laurinili

01.12.2010 14:02
Antworten
pinktroublebee

Hallo, einfach halbieren. Klappt Problemlos :) Lg und viel Spaß beim ausprobieren, Sarah :)

14.04.2010 12:48
Antworten
Englishrose

Hallo sueyla79, ich würde die Zutatenmenge einfach halbieren! LG, englishrose

13.04.2010 16:06
Antworten
sueyla79

Hallo Hani, wuerde mich gerne interesieren wie Du es umgerechnet hast? Moechte es auch Backen aber ein Blech wird zuviel. Wuerde mich freuen wenn du genaue angaben gibst. Danke schon im voraus

12.04.2010 18:09
Antworten
pinktroublebee

Hey, freut mich, dass dir das Rezept gefallen hat! :) Und vielen Dank für deine tolle Bewertung! :) Lg Sarah :)

14.03.2010 18:15
Antworten
Hani

Hallo, der Kuchen ist wunderbar gelungen. Die Angaben habe ich auf eine Springform (26 cm) umgerechnet. Vielen Dank fürs Rezept! LG Hani

14.03.2010 12:39
Antworten