Grießpudding


Rezept speichern  Speichern

Geheimrezept meiner Oma

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (28 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 17.08.2009 909 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Saucenpulver, Vanilliegeschmack, zum Kochen
30 g Grieß (Weichweizen-)
50 g Zucker
1 Ei(er), getrennt
½ Liter Milch und 6 EL extra

Nährwerte pro Portion

kcal
909
Eiweiß
21,23 g
Fett
42,18 g
Kohlenhydr.
108,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Saucenpulver, Grieß, Zucker und Eigelb mit 6 EL Milch verquirlen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.

500 ml Milch zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und die Grießmischung unterrühren. Wieder auf die Platte stellen und 2 Minuten auf der noch heißen Platte leicht köcheln lassen.

Unter den heißen Pudding den Eischnee ziehen.

Den Pudding in eine Glasschale oder in eine mit Wasser ausgespülte Sturzform füllen und erkalten lassen.

Dazu passt sehr gut Obst.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vmarlene716

Hallo Sehr leckerer Griespudding. Ich habe das doppelte Rezept gemacht mit Puddingpulver und zusätzlich noch eine Hand voll Rosinen in die Milch reingemacht. Voll lecker und sehr cremig. Mache ich ich jetzt immer so. Liebe Grüße

26.05.2021 14:44
Antworten
baerchen35

Hallo Ich hatte noch ein halbes Päckchen von diesem Soßenpulver übrig und da kam mir dieses Rezept sehr gelegen. Ich hab auf das komplette Rezept also nur das halbe Packerl genommen und auch auf die 6 Eßl. zusätzlich verzichtet. Bei dem Eiweiß in dem heißen Pudding hab ich quasi um mein Leben gerührt 😂😂 Na ja, nicht das es doch ausflockt 🤐 Geschmeckt hat es jedenfalls sehr lecker, schön cremig, nicht zu fest. Sogar mein Mann, den man normalerweise mit Grieß jagen kann, hat es gelobt 😊 Vielen Dank sagt das baerchen

01.05.2020 16:34
Antworten
angelika1m

Hallo, damit der Pudding sturzfest genug war, habe ich das Saucenpulver nur mit 3 EL MIlch extra angerührt. Das steifgeschlagene Eiweiss habe ich unter den noch warmen Brei gehoben. Je nachdem wieviel gerührt wird werden die "Flocken" kleiner. Luftig bleibt der Pudding dennoch und ist sehr lecker ! LG, Angelika

28.04.2020 15:52
Antworten
hanna127

Habe den Grießpudding heute nachgekocht und bin etwas ratlos. Im Rezept steht: das steife Eiweiß in den HEISSEN Pudding unterheben. Das habe ich getan und hatte dann nur noch kleine Eiweißflöckchen im Pudding, "fluffig" wurde er nicht. Müsste es nicht in den KALTEN Pudding untergehoben werden damit das Eiweiß nicht stockt?!? War das bei sonst niemandem hier der Fall?

23.04.2020 21:06
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch den Grießpudding. Da hat alles gepasst. Ich hatte allerdings keine 2 sondern 4 Portionen. Mache ich gerne wieder. LG käsespätzle

23.04.2020 09:31
Antworten
Knuffel130265

Wie lecker , schmeckt genauso wie in der Kindheit. Man kann das Rezept auch noch mit gehackten Mandelstückchen verfeinern. LG Knuffel

08.05.2014 18:38
Antworten
ille0110

Hallo Tina, die einfachsten Gerichte sind oft die besten. So ist es auch mit diesem Grießpudding. Er ist einfach nur lecker. Deshalb volle Punktzahl LG Ille

07.07.2013 12:29
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, dein Grießpudding ist sehr lecker gewesen. Es ist ein schönes Rezept das ich gerne wieder machen werde. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

30.06.2012 02:19
Antworten
Tina_87

Das freut mich das ihr ihn auch so lecker findet!!! Vielen Dank noch für die schönen Bilder!

12.07.2012 16:10
Antworten
smiley86

Das is mein absolutes lieblings grießrezept. Schön Cremig und wird auch nach dem erkalten nich zu hart! Genau so kenn ich den aus meiner Kindheit! Lecker *****

21.10.2010 17:34
Antworten